//
Sie lesen...
Gedichte

„Verblasst“ (von Meike Bestert)


In meiner Erinnerung verblasst alles
Die Konturen verschwimmen
Zeiten, Gefühle und Erinnerungen
War alles wirklich so?
Hat sich alles tatsächlich so angefühlt?
Was wäre gewesen wenn?
Wenn ich etwas anders gemacht hätte?
Fragen, auf die es keine Antwort gibt
Blass werden die Gesichter und Stimmen
Gerüche und Farben ändern sich
Manche Erinnerung packe ich in ein Paket
Und schnüre es zu
Diese möchte ich nie wieder öffnen
Manche schaue ich mir immer wieder
Gerne an
Nichts wird so bleiben
Viel werde ich vergessen können und müssen
Verblassen werden leider auch die schönen Erinnerungen
Verblassen und ausgebeblichen wie ein altes Foto
sie bleibt zurück, die Erinnerung an die Vergangenheit.
Farbenfroh und hell dagegen soll die Zukunft sein!

(vielen Dank an Meike Bestert, die dieses Gedicht für die “Walkenrieder Nachrichten” beisteuerte)

Advertisements

Über Michael Reinboth

Schatzmeister und Vorstandsmitglied des Vereins "Wir Walkenrieder e.V."

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: