//
Sie lesen...
Wir Walkenrieder

Mitgliederbrief der „Wir Walkenrieder“ vom Dezember 2022


Liebe Wir Walkenrieder,

vor dem 3.Advent, der sich mit winterlichen Temperaturen ankündigt, denken wir zurück an den 2.Advent und unseren wunderschönen Weihnachtsmarkt vor der herrlichen Klosterkulisse.

Nach der zweijährigen Zwangspause konnten wir auf unsere vorjährigen Erfahrungen zurückgreifen und den Markt mit all seinen Besonder- und Feinheiten in unserer alleinigen Verantwortung aufbauen. Wie im letzten Bericht erwähnt, lag die Planung und Durchführung vor allem in den Händen unseres Mitglieds Achim Schridde. Leider konnte er krankheitsbedingt dann nicht vor Ort sein. In seiner Vertretung erfüllten Wolfgang Wölke und Dieter Klein alle Aufgaben bestens.

Herzlichen Dank euch Beiden.

Der Aufbau mit mehr als 20 Aktiven gelang dann reibungslos, bei Problemen wurde halt Achim in der Klinik angerufen.

Ich danke den Aktiven aus der Alters- und Jugendtruppe beim Auf- und Abbau des Marktes, alle kann ich hier nicht namentlich aufzählen.

Einige möchte ich aber doch erwähnen wegen ihrer besonderen Aufgabe beim Markt. So Thomas Roloff, den unermüdlichen Gabelstaplerfahrer. Bernd Probst, der den gesamten Markt mit Strom versorgte und den Stand der „ WirWalkenrieder“ immer wieder vom Blackout erlösen musste.

Die vielen Kocher mit köstlichem Inhalt überforderten nicht nur bei uns die Leitungen. Das Organisationsteam, das in den letzten Wochen den Südharz bereiste, um die vielen schönen Spenden für die Tombola einzusammeln. An dieser Stelle danke ich allen Sponsoren der Tombola sehr herzlich.

Danke gebührt auch den anderen Unterstützern, die immer wieder zum Gelingen des Marktes beitragen:

Firma Formula für die Bereitstellung des Gabelstaplers

Firma Kälz aus Bad Sachsa, deren Pritschenwagen wir nutzen durften

Tischlerei Koch in Andreasberg, wo Achim und der Mitarbeiter Matthias Wachsmann die neuen beleuchteten Holztannenbäume anfertigen konnten.

Firma Petzold für die Bereitstellung der Lautsprecheranlage. Andreas Gloger musste abends dann auch beim heftigstem Blackout eingreifen.

Gärtnerei Ibold für das Überlassen der Weihnachtsbäume

Das „Klostereck“ wärmte uns immer wieder mit Kaffee auf

Die Freiwillige Feuerwehr überließ uns den Raum zur anschließenden Stärkung, welche beim Aufbau vom Seniorenheim Hofer und beim Abbau von der Praxis Gerken –  Pape gesponsert wurde. Die Regie übernahmen hier Karin Hanke,

Andrea Schridde und Kerstin Klein.

Für diese große Hilfe können wir ebenfalls nur herzlichen Dank sagen. Das Ehrenamt wird in unserem Ort immer großartig unterstützt.

Mit den Bildern möchte ich die weihnachtliche Stimmung unseres Marktes vermitteln. Vor Begeisterung wurde sogar getanzt.

Wir danken auch dem DRK für die dauerhafte Präsenz und dem Artistischen Theater Göttingen für die tolle Licht- und Feuer-Performance vor der imposanten Kulisse des Westportals. Die Darstellung wurde gesponsert vom Landkreis Göttingen.

Natürlich kam auch der Weihnachtsmann mit seinem großen Sack.

Danke an Peter Ibendahl (Namen aber nicht verraten!)

Sehr gefreut haben wir uns über die Teilnahme unserer ukrainischen Gäste, welche ihre köstlichen kulinarischen und kunstgewerblichen Spezialitäten darboten. Beim Abbau des Marktes halfen dann die Ehemänner. Unerwartete Unterstützung kam dabei auch von einigen Mitgliedern des Vereins für Natur und Kultur im Südharz.

Allen Helfern herzlichen Dank!

Dieser gilt auch dem Museum und der evangelischen Kirchengemeinde, denn nur in guter Zusammenarbeit mit zusätzlichen besonderen Angeboten in Museum, Kapitelsaal und Kreuzgang konnten wir unsere überaus zahlreichen Besucher am Samstag und Sonntag des 2. Advent erfreuen und begeistern.

Mit dieser Stimmung, liebe „Wir Walkenrieder“, möchte ich meinen letzten Bericht dieses leider sehr aufregenden Jahres beenden.

Im Namen des Vorstandes und Beirates wünsche ich Ihnen noch eine besinnliche Adventszeit und fröhliche Weihnachten.  

Wir freuen uns mit Ihnen/ euch auf ein gesundes und hoffentlich gutes

Neues Jahr. In diesem wollen wir Alle zusammen unseren Klosterort erhalten und gestalten für unsere Bewohner und Gäste. Wie oben zu sehen, es lohnt sich jedes Jahr wieder.

In diesem Sinn herzliche Grüße

Ihr/ euer Klaus Niemann

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

Zugriffsstatistik

  • 297.266 Besucher

(aktuell 73 Abonnent*innen)