//
Archiv

Freundeskreis Harz

Diese Kategorie enthält 14 Beiträge

Fuchsien- und Rassegeflügelschau am 21. und 22. Juli in Walkenried

(von Giesela Gust)

Am 21. und 22. Juli 2018 jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr

findet wieder die große Fuchsienschau des Freundeskreis Harz in der Deutschen Fuchsien-Gesellschaft e.V. statt, in Verbindung mit einer Stammschau des Rasse-Geflügelzüchter Vereins Walkenried im Kreisverband Südharz

in der Klostergärtnerei Bernd Ibold
Schlossstraße 22, Walkenried

Der Rahmen für die Schau in dem interessanten Ambiente einer Gärtnerei wird sicher wieder viele Besucher begeistern und neue Besucher anlocken, aber auch die seit vielen Jahren treuen Fuchsienliebhaber wieder zu uns führen Wie in jedem Jahr wird auch wieder eine Neuzüchtung des bekannten Fuchsienzüchters Karl Strümper aus Göttingen getauft, und das beliebte Hähnekrähen der Jugend im Kreisverband findet ebenfalls wieder statt.

Hähnekrähen: Sonntag 10.00 Uhr
Fuchsientaufe: Sonntag 12.00 Uhr

Für das leibliche Wohl wird an beiden Tagen bestens gesorgt.

Fuchsienschau Ibold  

Reiseprogramm der Fuchsienfreunde – Holland – Belgien – England und zurück

Die Fuchsienfreunde Harz werden in diesem Jahr vom 04. bis 11. Juni auf einer Rundreise die wunderschönen Grafschaften Kent und Cornwall, die Gärten Südenglands, besuchen. Die Reiseroute und alle Einzelheiten können Sie der nachfolgenden Reisebeschreibung entnehmen. Gäste sind auch wieder willkommen. Es sind noch einige Plätze frei. Singles können sich gern ein DZ mit einem/einer Mitreisenden teilen. Dann entfällt der EZ-Zuschlag. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Jürgen Domeyer, 37445 Walkenried, Telefon (05525) 1265.

Tag 1: Anreise durch Holland nach Belgien in die Stadt Brügge mit Stadtführung und Gelegenheit zum Abendessen. Übernachtung in einem Mittelklassehotel an der Kanalküste bei Calais.

Tag 2: Frühstück. Anfahrt zum Fährhafen Calais. Wir queren den Kanal und sehen die weißen Klippen von Dover. Weiterfahrt durch die Grafschaft Kent mit parkähnlichen Landschaften. Halt an den weltbekannten Steinkreisen von Stonehenge. Am frühen Abend erreichen wir Exeter und besuchen noch die Kathedrale. Bezug des Hotels.

Tag 3: Es geht quer durch den Dartmoor Nationalpark. Mittags Ankunft an einem der schönsten Herrensitze an der cornischen Küste – Prideaux Place. Am Nachmittag Aufenthalt in dem kleinen Hafenstädtchen Padstow am Atlantik. Abendessen und Übernachtung in der Region Newquay/Redruth.

Tag 4:  Zunächst geht es nach St. Michael’s Mount, danach zum Minack Theatre (Bucht mit einem terrassenförmigen antiken Freilichttheater). Weiter geht es nach Land’s End und zum Künstlerdorf St. Ives.

Tag 5: Heute können alle Liebhaber englischer Gärten das Eden Project besichtigen. Der 50m tiefe Krater ist das Zuhause des größten Treibhauses der Welt. In einer stillgelegten Kaolingrube gibt es eine Vielfalt exotischer Pflanzen zu bewundern. Anschließend geht es weiter nach Plymouth. Übernachtung im Raum Plymouth.

Tag 6: Wir durchqueren die sanfte Hügellandschaft Südenglands. Am Nachmittag Besuch des Schaugartens Wisley Gardens, ein wunderschönes Beispiel englischer Gartenkunst. Neben Rosen, Rhododendren, Kamelien, Wildpflanzen und Kräutergärten finden sich auch Obst- und Gemüsegärten. Selbstverständlich können hier auch Pflanzen erworben werden. Abendessen und Übernachtung im Raum Maidstone.

Tag 7: Es geht zum Märchenschloss Leeds Castle aus dem 12. Jahrhundert. Im Anschluss daran geht es nach Sissinghurst Castle. In den 1930er Jahren ließen die Schriftstellerin Vita Sackville-West und ihr Mann den eleganten Park mit Rosen- und Frühlingsgärten anlegen.

Tag 8: Heimreise mit der Fähre von Dover – Calais und weiter durch Belgien und Holland nach Hause.

Preis: 959,- €
EZ-Zuschlag: 197,- €

Gruppen-Eintritte, Bootsfahrt usw. bitte vor Ort zahlen. Ohne gültigen Personalausweis keine Einreise nach England!

Fuchsie Sachsenstein

Die bei der Fuchsienschau 2011 neugetaufte Fuchsiensorte „Sachsenstein“.

Wieder große Fuchsien-Ausstellung vom 16. bis 17. Juli 2016

(von Giesela Gust)

Vom 16. bis 17. Juli 2016 von 10.00 bis 17.00 Uhr
in der Traditionsbrennerei in Nordhausen, Grimmelallee 11

In diesem Jahr heißt das Motto der Ausstellung „Fuchsien, Funkien und Steingarten“. Hauptanziehungspunkt sind wieder die großen, schönen und besonderen Fuchsien. Diese inzwischen mit ihrer Vielzahl der Züchtungen so beliebte Bereicherung für Terrasse und Garten wird wieder eindrucksvoll von dem herrlichen Ambiente der Traditionsbrennerei umrahmt. Aber auch für die schattigsten Stellen des Gartens gibt es die wunderschönen Funkien in der Ausstellung und ebenso wartet ein Angebot für den sonnigen Steingarten auf Sie. Natürlich können Sie Fuchsien-Jungpflanzen und die anderen Pflanzen für Ihren Garten erwerben. Auch die bereits zur Tradition gewordene Taufe einer Fuchsien-Neuzüchtung darf nicht fehlen. Für Ihr leibliches Wohl wird ebenfalls bestens gesorgt, so dass an den zwei Tagen ein lohnendes Ausflugsziel auf Sie wartet.

Fuchsienschau 2016

Fuchsienpracht und Hähnekrähen

(von Giesela Gust mit Fotos von Gisela Raber)

Am 11. uns 12. Juli 2015 fand wieder die große Fuchsienausstellung des Freundeskreis Harz in der Deutschen Fuchsien-Gesellschaft e.V. statt, verbunden mit der Stammschau des Rasse-Geflügelzüchtervereins Walkenried im Kreisverband Südharz. In diesem Jahr fand die Schau erstmals auf dem schönen, gepflegten Gelände der Klostergärtnerei Ibold statt. Umgeben von der historischen Klostermauer ergaben das Ambiente der Gärtnerei, die Blütenpracht der Fuchsien und die prächtigen ausgestellten Tiere im Einklang ein ganz besonderes Flair. Und wenn die vielen Besucher des Schauens müde waren, konnten sie noch rundum gelungene und amüsante Stunden verbringen. Tische und Bänke luden zum Verweilen ein. Da konnte der mittägliche Hunger mit Bratwurst oder Steak und einem Bierchen befriedigt werden, oder wer es süß mochte Kaffee und Kuchen genießen, denn die „Fuchsienfrauen“ waren wieder sehr fleißig und hatten die leckersten Kuchen und Torten gebacken. Familie Ibold hatte den Binderaum für das Kuchenbuffett und die Kaffeeküche zur Verfügung gestellt. Da konnte die große Auswahl eindrucksvoll präsentiert werden.

Ibold

Fuchsienschau auf dem Gelände der Klostergärtnerei Ibold (Foto: Gisela Raber).

 

Am Samstag fand am Nachmittag die Taufe von zwei neuen Fuchsien des Züchters Karl Strümper aus Göttingen in seinem und dem Beisein seiner Frau Waltraud statt. Die einführenden Worte sprachen Freundeskreisleiter Jürgen Domeyer und Samtgemeindebürgermeister Haberlandt. Jürgen Domeyer hob dabei hervor, dass die Geschäftsführerin der DFG Renate Ripke und die 2. Vorsitzende Claudia Denter den Weg nach Walkenried gefunden hatten, letztere besonders weit aus dem Saarland. Er begrüßte beide sehr herzlich. Eine der neuen Fuchsien wurde von Bernd Ibold auf den Namen „Klostergärtnerei Ibold“ getauft. Ganz sicher ist das auch ein Dankeschön an die Familie Ibold dafür, dass der Freundeskreis Harz und die Fuchsien zwei Tage „Gastrecht“ bei ihnen hatten. Die zweite Neuzüchtung taufte die Tochter von Claudia Denter auf den Namen „Klostertraum“. Karl Strümper gilt ein besonderer Dank, dass er jedes Jahr wieder so schöne Fuchsien für die Taufen beim Freundeskreis Harz zur Verfügung stellt.

Klostergärtnerei

Taufe der Fuchsie „Klostergärtnerei Ibold“ (Foto: Gisela Raber).

 

Am Sonntag war am Vormittag ein besonderer Höhepunkt das Jugendhähnekrähen, an dem 36 Tiere teilnahmen. Die Sieger erhielten Pokale und kleine Geschenke. Ein herzliches Dankeschön gilt auch der Jugendgruppe des Rasse-Geflügelzüchtervereins Südharz unter der Regie von Ulrike und Jürgen Mohrich, die ein großes Mitmachprogramm für die jüngsten Besucher vorbereitet hatten. Jedes Jahr wieder erfreut sich auch die Möglichkeit, viele der ausgestellten Fuchsien als Jungpflanzen zu erwerben besonderer Beliebtheit, zumal sie mit fachlich kompetenter und ausführlicher Beratung einhergeht. Es waren wieder zwei stimmungsvolle Tage und selbst als es am Sonntag anfing zu regnen und sich empfindlich abkühlte, waren Tische und Bänke schnell im großen Gewächshaus aufgestellt und alle konnten im Warmen und Trockenen ihr Schwätzchen fortsetzen.

Klostertraum

Die neugetaufte Fuchsie „Klostertraum“ (Foto: Gisela Raber).

 

Der Familie Ibold gebührt „Lob und Dank“, dass sie all die Mühe der Vorbereitung, die Einschränkungen im Betrieb und die Unruhe an zwei Ausstellungstagen auf sich genommen hat. Der Freundeskreis Harz konnte es nicht besser treffen und ist froh, wenn er in zwei Jahren wiederkommen darf.

Terminhinweis: Mit Fuchsienfreunden zur Landesgartenschau Oelsnitz/Erzgeb.

Unter dem Motto „Blütenträume – Lebensräume“ findet in der Erlebnisheimat Erzgebirge die 7. Sächsische Landesgartenschau 2015 in Oelsnitz statt. Der Freundeskreis Harz in der Deutschen Fuchsien-Gesellschaft e.V. lädt am

9. August 2015

wieder Gäste zum Mitfahren ein. Die Fahrtkosten werden ca. € 25 bis 30 betragen je nach Beteiligung. Der Eintritt kostet € 12,00. Nähere Auskünfte bzw. Anmeldungen bei Jürgen Domeyer, Karl-Genzel-Straße 37, 37445 Walkenried (Telefon: 05525/1265).

Mit den Fuchsienfreunden zur Landesgartenschau nach Oelsnitz

(von Giesela Gust)

Unter dem Motto „Blütenträume – Lebensräume“ findet in der Erlebnisheimat Erzgebirge die 7. Sächsische Landesgartenschau 2015 in Oelsnitz statt. Der Freundeskreis Harz in der Deutschen Fuchsien-Gesellschaft e.V. lädt am

9. August 2015

wieder Gäste zum Mitfahren ein. Die Fahrtkosten werden ca. € 25 bis 30 betragen je nach Beteiligung. Der Eintritt kostet € 12,00. Nähere Auskünfte bzw. Anmeldungen bei Jürgen Domeyer, Karl-Genzel-Straße 37 in 37445 Walkenried unter der Telefonnummer 05525/1265.

Fuchsienschau

Zugriffsstatistik

  • 242.697 Besucher

(aktuell 73 Abonnent*innen)