//
Archiv

Gedichte

Diese Kategorie enthält 8 Beiträge

„Verlorene Träume“ (von Meike Bestert)

Verlorene Träume
Zersplittert in tausend Einzelteile

Einzeln hebe ich sie auf
jedes einzelne Stück

Manchmal fällt mir eine herunter
und ich habe Mühe sie wieder zu finden

Nur selten passen die Stücke genau zusammen
einige Teile scheinen zu fehlen

Dann muss ich die Lücken mit anderen Materialien füllen
Splitter, die nicht von meinen Träumen stammen

Doch ich gebe sie nicht auf,
meine Träume, Hoffnungen und Wünsche

Wenn ich diese aufgebe,
gebe ich ein Teil von mir auf

Meine Tage verlören an Farbe
wären eintönig und grau

Meine Träume und Gedanken gehören zu mir
Niemand kann sie mir stehlen

Sie sind es, die den Tag versüßen,
die Phantasie beflügeln und den Alltag bunt färben

Alle Teile gehören an ihren Platz
Splitter, für Splitter werden zusammengesetzt
Zu einem Bild – dem Bild meiner Träume.

(vielen Dank an Meike Bestert, die dieses Gedicht für die “Walkenrieder Nachrichten” beisteuerte)

„Es schneit“ (von Meike Bestert)

Es schneit!

Die Welt sieht viel schöner aus,

wenn der Winter holt sein Schneekleid heraus.

 

Glitzernder Weise fällt der Schnee ganz leise.

Flocke für Flocke mit Bedacht fliegt er auf die Erde ganz sacht.

 

Deckt die Pflanzen und Blumen zu –

alles begibt sich zur Winterruh.

 

Zu friert auch der schöne Teich

Ruhe kehrt auch hier ein – in diesem Reich.

 

Im Winterkleid so schön und fein,

gefällt sich der Wald – so soll es sein!

 

Die Kinder toben durch die weiße Pracht,

Väterchen Frost hat alles richtig gemacht.

 

Rote Wangen und leuchtende Augen,

ob die neuen Schlittschuhe was taugen!?

 

Zum Ende neigt sich dieser schöne Tag,

ob sich der Schnee morgen wieder durch die Wolken traut!?


(vielen Dank an Meike Bestert, die dieses Gedicht für die “Walkenrieder Nachrichten” beisteuerte)

Schneelandschaft

„Begegnungen“ (von Meike Bestert)

Begegnungen
Flüchtig, kaum wahrgenommen
Begegnungen
intensiv, das es einem dem Atem raubt
Begegnungen
zufällig und ohne Plan
Begegnungen
bestimmt und mit Hintergedanken
Begegnungen
Wiederholung möglich
Begegnungen
nicht noch mal
Begegnungen
verpasst
Begegnungen
haben einen Sinn
Begegnungen
der besonderen Art
Begegnungen
aus denen eine Freundschaft entsteht
Begegnungen
sind wichtig
Begegnungen
prägen einen
Begegnungen
Liebe auf den ersten Blick?!
Begegnungen
möchte ich nicht vermissen

(vielen Dank an Meike Bestert, die dieses Gedicht für die „Walkenrieder Nachrichten“ beisteuerte)

Zugriffsstatistik

  • 258.493 Besucher

(aktuell 73 Abonnent*innen)