//
Archiv

KlosterMuseum

Diese Kategorie enthält 48 Beiträge

Stiefel nicht vergessen: Familienführung im Kerzenschein zum Nikolaustag

(Pressemitteilung des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried)

6. Dezember 2018 – 17.00 Uhr

Mit Voranmeldung bis 6. Dezember 14 Uhr

Umhüllt von Dunkelheit und Kühle des mittelalterlichen Kreuzgangs, eingetaucht in das warme Licht hunderter Kerzen erfahren Kids und ihre Familien Spannendes über die Walkenrieder Gottesmänner, ihr Kloster und natürlich über den heiligen Nikolaus. Ob die Mönche auch ihre Stiefel herausgestellt haben, ist nicht bekannt. Zur Führung jedenfalls den Stiefel nicht vergessen!

Vor der einstündigen Nikolaus-Tour, die pro Person 8 Euro kostet (Kids unter 6 Jahren frei) können sich kleine und große Besucher im KlosterCafé bei Kinderpunsch und heißem Kakao stärken.

Klostergang

Führung in der Vorweihnachtszeit durch den gotischen Kreuzgang in Walkenried
Foto: Günter Jentsch
Rechte: ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried

 

Weitere Infos und Buchungen:

ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried

Steinweg 4a – 37445 Walkenried – www.kloster-walkenried.de

Besucherservice

Tel: 05525-9599064 – info@kloster-walkenried.de

Öffnungszeiten

November bis niedersächsische Osterferien

Geöffnet Mi–So und feiertags 10-17 Uhr, 31.Dezember 10-15 Uhr
Geschlossen Mo und Die und 24. Dezember

Niedersächsische Osterferien bis Oktober

Geöffnet Di–So und feiertags 10-17 Uhr
Geschlossen Mo

Weihnachtsmarkt in Walkenried

(Pressemitteilung des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried)

Samstag, 8. Dezember 2018 – 12:00 bis 21:00 Uhr
Sonntag,  9. Dezember 2018 – 11:00 bis 18:00 Uhr

Am zweiten Adventswochenende findet bereits zum 10. Mal der Walkenrieder Weihnachtsmarkt auf dem Vorplatz des Klosters statt. Erstmals sind auch die evangelische Kirchengemeinde und das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried mit einem besonderen Programm dabei.

Der den Weihnachtsmarkt ausrichtende Verein „Wir Walkenrieder“, die evangelische Kirchengemeinde und das ZisterzienserMuseum haben ihre Köpfe zusammengesteckt und eine Menge attraktiver Programmpunkte zusammengestellt und abgestimmt. Den Aufbau der Buden führen „Wir Walkenrieder“ und engagierte Ortsbürger durch. Die Schirmherrschaft über den Weihnachtsmarkt, wie jedes Jahr Treffpunkt für alle Generationen, obliegt der Gemeinde Walkenried.

Rund zwanzig Stände locken am zweiten Adventswochenende mit Punsch, Glühwein und köstlichen Leckereien von Bratwurst über Flammkuchen, Fisch und türkischen Spezialitäten bis hin zu süßen Köstlichkeiten. Außerdem gibt es an den Ständen viel Handwerkliches und Kunsthandwerkliches zu bestaunen und zu kaufen. Zur Tradition auf dem Walkenrieder Weihnachtsmarkt gehört auch an beiden Tagen die Verlosung der Weihnachtsgänse und in der Tombola warten interessante Gewinne auf die Besucher.

Programm am Samstag

Am Samstag bietet das Museum um 11.30 und um 14.00 Uhr zwei öffentliche Themenführungen an und am Abend erstrahlt der mittelalterliche Kreuzgang wieder im Licht hunderter Kerzen. Hier startet die öffentliche Führung um 17.00 Uhr, das Adventskonzert mit dem Chor „Offbeat“ aus Osterode beginnt um 19:45 Uhr.

Klostergang

Führung in der Vorweihnachtszeit durch den gotischen Kreuzgang in Walkenried
Foto: Günter Jentsch
Rechte: ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried

 

Programm am Adventssonntag

Zum Gottesdienst am zweiten Advent mit dem Kinder- und Jugendchor „TeenieTon“ lädt die evangelische Kirchengemeinde ab 10.30 Uhr alle Markt-und Museumsbesucher herzlich ein. Und nicht nur die Kinder des Walkenrieder Kindergartens, die um 15.30 Uhr auf dem Kloster Vorplatz auftreten, warten schon um 15 Uhr auf den Walkenrieder Weihnachtsmann. Nachmittags klingen dank der evangelischen Kirchengemeinde kleine „Orgel-Häppchen“ durch die Klosterräume und um 16 Uhr beginnt das „Offene Singen“ im kerzenscheinerleuchteten Kreuzgang.

Besucher können also zwischen Markt, Museum und Kirche im Kapitelsaal wechseln und so kulinarische Genüsse und ihre kleinen Weihnachtseinkäufe mit einigen kulturellen Highlights kombinieren, wobei sicher jeder Verständnis dafür haben wird, dass Essen und Trinken auf den Außenbereich beschränkt sind. Selbstverständlich haben auch die gastronomischen Betriebe rund um das Unterkloster an beiden Tagen geöffnet.

Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt in Walkenried – nicht nur Treffkpunkt für den Klosterort
Foto und Rechte: Verein „Wir Walkenrieder“

 

Mit Bürgerkarte freier Eintritt

Alle Programmpunkte können einem kleinen Flyer entnommen werden, der Ende November in den Geschäften rund um den Klosterort ausliegen wird. Unter www.kloster-walkenried.de lässt sich das Programm jederzeit digital einsehen. Der Museumseintritt beträgt an beiden Tagen jeweils 6 Euro inklusive aller Veranstaltungen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Unter Vorlage eines Ausweises sind Museumsveranstaltungen und Eintritt für Walkenrieder, Zorger und Wiedaer Bürger frei!

Orgel

An der Walkenrieder Orgel erklingen am 2. Adventssonntag nachmittags „Orgel-Häppchen“
Foto und Rechte: Evangelische Kirchengemeinde Walkenried

 

Die Schauspielerin Marion Mitterhammer liest Harz-Krimis im Kloster Walkenried

(Pressemitteilung des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried)

Samstag 1. Dezember 2018 – 18:00 Uhr – Gotischer Kreuzgang

Am Samstag, den 1. Dezember ab 18 Uhr ist der gotische Kreuzgang in Walkenried „Schauplatz“ einer Krimilesung. Die Schauspielerin und Charakterdarstellerin Marion Mitterhammer, sonst in zahlreichen Fernseh- und in Kinofilmen zu sehen, liest kriminelle Weihnachtsgeschichten aus dem Harz. Marion Mitterhammer gehört seit Jahren zu den einprägsamsten und eindringlichsten Charakterdarstellerinnen im gesamten deutschsprachigen Raum. Sie arbeitet mit vielen europäischen Regisseuren zusammen und wirkt in nahezu allen klassischen TV Formaten mit (Tatort, Genrefilme, Unterhaltung). Vor kurzen hat sie den Krimi „Brockendämmerung“ von Roland Lange für ein Hörbuch eingelesen.

Die Schauspielerin lebt in Wien und München und hat persönliche Beziehungen zu Osterode. In Walkenried liest Marion Mitterhammer im lichtinszenierten gotischen Kreuzgang weihnachtliche Kurz-Krimis, einer spielt sogar in einem ehemaligen Kloster… Eine kostenfreie „Kriminelle Kurzführung“, die die Besucher ins mönchische Mittelalter entführt, beginnt bereits um 17: 15 Uhr. Für Glühwein und Verköstigung im Schein hunderter Kerzen sorgt das KlosterCafé.

Tickets: 16,50 Euro – Freie Platzwahl – Einlass 17:15 Uhr –– Vorverkauf ab dem 1. November 2018: ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried, Touristen-Informationen in Bad Sachsa und Bad Lauterberg, Buchhandlung Moller, Bad Lauterberg, Tilmann Riemenschneider-Buchhandlung, Osterode. In Kooperation mit den Touristen-Information Bad Sachsa

Weitere Infos: Besucherservice ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried, Tel: 05525-9599064 – www.kloster-walkenried.de.

Marion Mitterhammer

Die Schauspielerin Marion Mitterhammer liest am 1. Dezember 2018 Harz-Krimis im Kloster Walkenried (Foto und Rechte: Hans-Günther Bücking)

Klosterführung mit Buchvorstellung und Orgelkonzert

(Pressemitteilung des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried)

Freitag, 24. August, ab 15 Uhr – Eintritt 6 Euro – mit Walkenrieder Bürgerkarte frei – um Voranmeldung bis 22.8.18 wird gebeten

ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried und Braunschweigischer Geschichtsverein e.V. laden am 24. August zu einem ganz besonderen Programm ein, das um 15 Uhr mit einer Führung durch Klosteranlage, Ausstellung und Kirchenruine startet. Um 16 Uhr erwartet die Besucher dann im Brüdersaal die Wolfenbütteler Kunsthistorikerin Dr. Barbara Klössel-Luckhardt. Sie wird ihr soeben erschienenes Buch über „Mittelalterliche Siegel des Urkundenfonds Walkenried“ vorstellen.

Intensiv hat die Fachautorin den beeindruckend umfangreichen Siegelbestand des Klosters Walkenried mit seinen über 1500 Siegeln erforscht. Aus dieser besonderen Perspektive von „Brief und Siegel“ wird Dr. Klössel-Luckhardt am authentischen Ort einen spannenden kulturhistorischen Einblick in die Klostergeschichte und zu den Siegelführern geben.

Direkt im Anschluss können die Besucher um 17 Uhr im ehemaligen Kapitelsaal einem Orgelkonzert mit Musik aus Barock, Klassik und Romantik lauschen: Die neue Benthe-Orgel wird Hans-Ulrich Funk, Organist, Orgelsachverständiger und langjähriger Herzberger Kreiskantor erklingen lassen, natürlich auch mit einem Werk von Johann Sebastian Bach!

Ab 18 Uhr erwartet die Besucher schließlich das Team vom KlosterCafé mit deftigen Spezialitäten aus der Region (Selbstzahler). Weitere Infos und Anmeldungen zu allen Programmpunkten im ZisterzienserMuseum unter Tel:  05525-9599065 – www.kloster-walkenried.de.

Klössel-Luckhardt

Dr. B. Klössel-Luckhardt, Wolfenbütteler Kunsthistorikerin.

Wo Erde und Himmel zusammentreffen

(Pressemitteilung des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried)

Klöster sind ja bekanntlich Orte, wo Erde und Himmel zusammentreffen. Zwischen tiefer Spiritualität und findigem Unternehmergeist wussten auch die mittelalterlichen Mönche in Walkenried, die Schätze der Erde geschickt zu nutzen. Und noch heute birgt der Walkenrieder Boden archäologische Besonderheiten.

So steht am 1. Juli, dem diesjährigen HarzerKlosterSonntag das Thema „Erde“ auf dem Programm, als zweiter Teil der Reihe „Die vier Elemente – Schatzkästchen in sechs Harzer Klöstern“.

In Walkenried starten die Führungen  durch  ZisterzienserMuseum und Klosteranlage unter dem Thema „Zwischen Erde und Himmel“ um 11.30 Uhr und um 14.00 Uhr. Das Kidsprogramm „Junge Archäologen auf Zeit“ beginnt zu denselben Zeiten. Um 12.45 und 15.15 Uhr zeigen Kurzviedeo und Grabungsfotos, was sich in Walkenrieder Klostererde verbirgt.

Von der Erde hoch in die Luft: Bei der Gemeinschaftsaktion aller im HarzerKlosterSommer verbundenen Klöster können Besucher Luftballons auf Reisen schicken und dabei an einer Verlosung teilnehmen. Hauptgewinn: Zwei Eintrittskarten für „Kloster à la cARTe“ am 29. September im Kloster Michaelstein.

Öffnungszeiten des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried: Di – So und feiertags 10-17 Uhr. Weitere Infos beim Besucherservice: Tel. 05525 – 9599064 – www.kloster-walkenried.de

Kleine Archäologen

Junge Archäologen auf Zeit im ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried,
Foto: Andrea Wermter, ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried

Zugriffsstatistik

  • 262.824 Besucher

(aktuell 73 Abonnent*innen)