//
Archiv

Baumgarten

Diese Schlagwort ist 3 Beiträgen zugeordnet

Grillfest der „Walkenrieder“ am 6. September

Es ist schon Tradition, dass die „Wir Walkenrieder“ sich bei den vielen freiwilligen Helfern, Freunden, Sponsoren und Mitgliedern für ihre in den vergangenen Wochen und Monaten geleistete Arbeit bedanken. Auch in dem vergangenen Jahr haben wir viel gemeinsam für Walkenried und unsere Zukunft erreicht.

Zu einem Grillfest

am Freitag, den 6. September 2013, 18.00 Uhr, am „Baumgarten“ in Walkenried

laden wir daher ganz herzlich ein.

Bei Würstchen, Salaten, Getränken und anderen Köstlichkeiten möchten wir einen netten „Spätnachmittag und Abend“ mit allen Walkenriedern verbringen. Wir freuen uns auf nette Gespräche und einen anregenden Gedankenaustausch. Ganz besonders freuen wir uns auch über Freunde und Bekannte.

Sie sind uns herzlich willkommen.

Wilfrid Ristau, Vorsitzender

Wir Walkenrieder e.V.

Wandern geht bei jedem Wetter – Pause machen auch!

Beim Nachfüllen der Flyer am Klosterparkplatz bot sich in strömendem Regen das nachstehende, mit Erlaubnis der beiden Walkenried-Besucher gemachte Bild.

Klosterparkplatz

Es schmeckt auch bei Regen. Und nette Besucher sind uns immer willkommen.

 

Die von den „Walkenriedern“ gestaltete Sitzgruppe am „Baumgarten“ wird gern und viel genutzt. Gefragt nach dem woher und wohin, teilten die beiden Wanderer mit, dass sie sich jetzt zunächst das Kloster anschauen wollten, um anschließend am Harzrand entlang nach Bad Lauterberg zu marschieren. Das Wetter mache ihnen nichts aus, sie seien ausgerüstet.

Die Möglichkeiten des Klosterortes, die sich ihm im Zusammenhang mit der Lage an gleich vier überörtlichen Wanderwegen bieten, nehmen wir noch längst nicht ausreichend wahr. Immerhin haben wir den „Kaiserweg“ Bad Harzburg – Walkenried – Tilleda, den „Grenzweg“ entlang des „Grünen Bandes“, den „Baudensteig“ bis nach Bad Grund und den „Karstwanderweg“ auf unserem Territorium, und alle, die auf diesen Wegen wandern, kommen durch Walkenried.

Dank des Einsatzes der Bürgerarbeiter, die sich auch um die Entsorgung des Abfalls kümmern, macht die Streuobstwiese einen sehr guten Eindruck und ist als erster Gruß für die Gäste des Klosters eine gute Visitenkarte.

Arbeit des laufenden Jahres gewürdigt – neue Ideen diskutiert

Gut besucht war der Grillnachmittag, den „Wir Walkenrieder“ am 7. September auf der Streuobstwiese am Klosterparkplatz durchführten. Zwar ging es hier nicht wie bei Knaus um die besten „Griller“, aber dennoch hat alle Besucher Appetit und gute Laune mitgebracht und ließen sich Rennschuhs Bratwürste und Krakauer schmecken. Eigentlicher Zweck des Grillnachmittags war aber wie schon im Vorjahr das „Dankeschön“ für die Arbeiten, welche Vereinsmitglieder, vor allem aber auch engagierte „Dritte“ ehrenamtlich für den Klosterort und seine Umgebung erbracht haben. Der Vorsitzende Wilfrid Ristau würdigte denn auch rückblickend das Geschehen und bedankte sich bei allen Beteiligten, aber auch bei denen, welche durch Geld- oder Sachspenden zum Fortgang der Dinge beigetragen haben.

Grillfest von "Wir Walkenrieder" e.V.

Bestes Spätsommerwetter, erfolgreiche Vereinsarbeit: Das kann man genießen

 

Auf der Habenseite des Vereins stehen dank Spenden und engagierter Arbeit ausgezeichnete Rundwege, viele neue oder reparierte Bänke, hergerichtete Flächen wie Bettens Wiese oder eben der „Baumgarten“, die Bepflanzung des Torbogens, Flyer, die weggehen wie warme Semmeln, und seit kurzem auch ein neues Medium, die „Walkenrieder Nachrichten“. Aber viele Aufgaben müssen – auch wegen der klammen Kasse der Gemeinde – noch angegangen werden. Die Erweiterung der Spielmöglichkeiten am Priorteich (der auf diese Weise mehr „Allwetterqualität“ gewinnen wird), weitere Sitzgruppen, ein neuer Flyer und ein kleines Wanderbüchlein stehen auf dem Programm für 2012 und 2013. Über weitere Projekte wird der Vorstand in Kürze in einer Klausur beraten. Schwerpunkt war und ist natürlich auch der Erhalt des Ortsbildes angesichts der umfangreichen Aktivitäten des Forsts und der Gipsfabrik.

An diesem Nachmittag stand aber vor allem auch die Kommunikation auf dem Programm, der Meinungsaustausch oder einfach nur das Gespräch. Dank vieler Spenden blieb für den Verein am Ende sogar noch ein kleiner Überschuss, der nun wieder in Beschaffungen fließen wird.

Grillfest von "Wir Walkenrieder" e.V.

Bestes Spätsommerwetter, erfolgreiche Vereinsarbeit: Das kann man genießen

 

Der Grillnachmittag am „Baumgarten“ soll zu einer Tradition werden (der andere ins Auge gefasste Platz, Bettens Wiese, darf wegen Bedenken der Naturschutzbehörde nicht genutzt werden – ein Schurke, wer schlecht hierüber denkt…). Übrigens: Auch Kalender wird es von den „Walkenriedern“ wieder geben. Nicht nur, aber auch auf dem Weihnachtsmarkt am Kloster.

Zugriffsstatistik

  • 262.818 Besucher

(aktuell 73 Abonnent*innen)