//
Archiv

Bibliothek

Diese Schlagwort ist 2 Beiträgen zugeordnet

Neue Bücher in der Walkenrieder Gemeindebücherei

Sommerzeit ist (auch) Lesezeit. Deswegen hat die Walkenrieder Gemeindebücherei zu Beginn des Monats Juli ihre Bestände wieder einmal ergänzt. Es dürfte für jeden Geschmack und vor allem für Kinder etwas dabei sein!

Heike Specht: Lilli Palmer. Die preußische Diva: Die Biographie

Ganz aktuell erschienen und schon auf der Bestsellerliste des Spiegel: Die erste Biographie der großen Diva. Lilli Palmer war mehr als eine Schauspielerin. Ihr turbulentes Leben hätte für drei gereicht, ihre Talente ebenfalls: Als Schauspielerin, Malerin und Autorin machte die Tochter eines jüdischen Arztes zunächst im Exil, dann im Nachkriegsdeutschland Karriere.

Edgar Feuchtwanger: Als Hitler unser Nachbar war. Erinnerungen an meine Kindheit im Nationalsozialismus

Edgar Feuchtwanger, der Neffe Lion Feuchtwangers, ist fünf, als seine Familie und er am Münchner Prinzregentenplatz einen neuen Nachbarn bekommen: Adolf Hitler. Buchstäblich als Augenzeuge erlebt Edgar von da an dessen Aufstieg mit und beobachtet, wie die Nationalsozialisten Deutschland in eine brutale Diktatur verwandeln. Anrührend, eindrucksvoll, oft traurig und komisch zugleich erzählt der renommierte Historiker Edgar Feuchtwanger in seinen Erinnerungen vom Verlust der Kindheit und von einer großbürgerlich-jüdischen Welt, die es in Deutschland so heute nicht mehr gibt.

Mary Simses: Der Sommer der Blaubeeren. Roman

Ein bittersüßes Debüt über eine junge Frau, die auf den Spuren der geheimnisvollen Vergangenheit ihrer Großmutter zu sich selbst findet. Auch dieser Titel findet sich – wie alle hier vorgestellten Bücher – auf der Spiegel-Bestsellerliste.

Giulia Enders: Darm mit Charme. Alles über ein unterschätztes Organ

Ausgerechnet der Darm! Das schwarze Schaf unter den Organen, das einem doch bisher eher unangenehm war. Aber dieses Image wird sich ändern… Wenn wir uns in unserem Körper wohl fühlen, länger leben und glücklicher werden wollen, müssen wir unseren Darm pflegen!

… und für die kleinen Leser:

Der kleine Drache Kokosnuss im Spukschloss (Band 10)
Der kleine Drache Kokosnuss und der Schatz im Dschungel (Band 11)
Der kleine Drache Kokosnuss bei den Indianern (Band 16)
Das magische Baumhaus – Das Geheimnis des Zauberkünstlers (Band 48)

Kommen Sie doch einfach vorbei. Jeden Dienstag von 15 bis 17 Uhr (Rückgabe auch Mittwoch von 15 bis 17 Uhr).

Die Ausleihe ist kostenlos!

Gipsmuseum

Das Archiv für Heimatgeschichte, die ortsgeschichtliche Sammlung Walkenried sowie die Bücherei befinden sich im Gebäude der ehemaligen Walkenrieder Grundschule am Geiersberg.

Die Walkenrieder Bücherei wird immer umfangreicher

… und dies nicht nur durch eine Vielzahl an Schenkungen und Spenden, für die die Mitarbeiter der Bücherei herzlich Danke sagen. Sondern auch, weil, wie versprochen, die Aufwandsentschädigung Euro für Euro in Bücher umgewandelt wird. In diesem Monat sind unter anderem hinzugekommen:

Ferdinand von Schirach, „Der Fall Collini“, Piper Verlag, Spiegel-Bestseller. Was treibt einen Menschen, der sich ein Leben lang nicht hat zuschulden kommen lassen, zu einem Mord? „Ein Glücksfall für die deutsche Literatur“ schreibt der Focus.

Astrid Rosenfeld, „Elsa ungeheuer“, Roman, Diogenes. Zärtlich und schonungslos schlägt Astrid Rosenfeld in diesem Roman einen Bogen von einer verrückten Kindheit auf dem Land bis zum Glamour der modernen Kunstwelt.

Carlos Ruiz Zafon, „Marina“, Roman. Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste. „Ein Roman wie ein Labyrinth. Hinter jeder Seite erwartet einen ein neuer Fortgang der Geschichte. Sie werden Marina in atemberaubender Geschwindigkeit lesen“ schreibt der Kritiker Alex Dengler.

Anne Gesthuysen, „Wir sind doch Schwestern“, Roman, Kiepenheuer & Witsch, Spiegel-Bestseller. Drei Schwestern, drei Leben, drei Lieben – und das Porträt eines Jahrhunderts. „Ein fesselndes Porträt über drei unerschütterliche und lebenslustige Frauen in der deutschen Provinz“ schreibt Brigitte Woman.

Neugierig geworden? Kommen Sie doch Dienstag von 15 bis 17 Uhr vorbei! Zur Not auch Mittwoch zur selben Zeit, die netten Herren vom Geschichtsverein schließen auch auf. Über einen weiteren, ganz kleinen, aber hoch interessanten Neuzugang, nämlich „Empört Euch!“, lesen Sie bitte den gesonderten Beitrag, der in den nächsten Tagen in den Walkenrieder Nachrichten erscheinen wird.

Gipsmuseum

Das Archiv für Heimatgeschichte, die ortsgeschichtliche Sammlung Walkenried sowie die Bücherei befinden sich im Gebäude der ehemaligen Walkenrieder Grundschule am Geiersberg.

Zugriffsstatistik

  • 262.824 Besucher

(aktuell 73 Abonnent*innen)