//
Archiv

Blumenschmuck

Diese Schlagwort ist 2 Beiträgen zugeordnet

Blumenschmuck im Klosterort wird auf Sommer umgestellt

Dank zahlreicher Spenden und einer guten Beratung durch die Firma Ibold kann der Blumenschmuck des Klosterortes nun auf Sommer umgestellt werden, auch wenn das Wetter sich diesbezüglich noch zurückhält. Ein erster Schritt wurde bereits mit der Bestückung der Kästen am „Torbogen“ getan.

Blumenschmuck

Das ist gar nicht so einfach! Andreas Facius musste sich teilweise sehr strecken, denn die Beschaffenheit des Raumes hinter dem Fenster lässt ein Herantreten an das Fenster nicht zu. Und von unten bedurfte es einerseits der Absperrung der Straße und andererseits lauter Zurufe, bis die Kästen exakt hingen. Nun aber können die Geranien blühen – gegossen werden sie von der Familie Krüger gleich nebenan. In der kommenden Woche nun geht es im Bürgerpark und an einigen „Einflugschneisen“ nach Walkenried weiter. Die Pflanzen – mehrere hundert Stück – sind geordert, das Pflanzteam „steht“. Damit es auch klappen konnte, haben sich per Spende beteiligt:

Familie Prof. Nitz
Familie Ristau
Familie Dr. Niemann
Familie Schärfe-Liebisch
Familie Wolfgang Probst
Familie Matthias Probst
Frau Kohrs
Antje Probst
Michael Probst
Hella Presse
Gisela Gust
Britta Koch

Familie Fleischhacker (Goldener Löwe)
Familie Grasenick (Klosterschänke)
Otto Rennschuh (Schlachterei)
Vera Henties (Kiosk)
Südharz-Apotheke
Zahnarzt Dr. Helbing
Familie Haake
Familie Husung
Familie Reinboth

Familie Förster
Familie Dangmann
Familie Karl-Ernst Wernecke
Familie Steuler
Helmut Rennschuh
Lisa Jörn
Inge Facius
Andreas Facius
Inge Facius
Klaus Wernecke
Waltraud Burgdorf

Die Liste ist weder nach Alphabet noch nach Spendenhöhe sortiert. Allen Spendern und denen, welche sich durch körperliche Arbeit an den Pflanzungen beteiligt haben und noch beteiligen, ein herzliches Dankeschön. Blumenschmuck wird übrigens ein Dauerbrenner werden. Die Kasse der Gemeinde Walkenried ist leer. Die einzigen damit finanzierbaren Pflanzen sind Löwenzähne, welche u.a. in den schönen Buchten am Klosterparkplatz und auf den nicht maschinenfähigen Flächen des Friedhofs wunderbar geblüht haben. Gänseblümchen sind auch noch drin, aber das war es dann auch. Gut, dass es diese beiden Blumen so preiswert gibt! Man sollte sie wirklich einmal unter diesem Aspekt sehen: Die Natur stellt sie uns ganz umsonst zur Verfügung.

Ortsmitte zum Frühjahr wieder in Farbe

Der Bürgerpark ist eines der Aushängeschilder unseres Klosterortes. Viele gehen hindurch, noch mehr fahren daran vorbei und gewinnen, soweit sie nicht hier wohnen, einen flüchtigen Eindruck von Walkenried. Deswegen gehört Blumenschmuck dazu, im Frühjahr und auch im Sommer. Darum haben Mitglieder und Freunde des Vereins „Wir Walkenrieder“ wie schon 2012 die Initiative ergriffen und für eine Frühjahrbepflanzung gesorgt. Die Stiefmütterchen wurden in diesem Jahr von der Klostergärtnerei Ibold gespendet. Hierfür herzlichen Dank!

Pflanzung

Fließbandarbeit: Klaus Facius, Wolfgang Wölke und Karl-Ernst Wernecke bestücken den Brunnen. Die Holzabdeckung ist entfernt, aber noch fehlt die Abdeckung für die Scheinwerfer.

 

Glücklicherweise spielte das Wetter am Freitag (12.4.) mit und brachte nach dem vormittäglichen Dauerregen die Sonne. Am Morgen hatten die Bürgerarbeiter den Boden vorbereitet und von Unkraut befreit, so dass das Einsetzen der Pflanzen flott voranging. Rund 400 Stück wurden am Brunnen und am Ehrenmal (übrigens vor 90 Jahren eingeweiht) sowie darum herum gepflanzt. Nach gut 45 Minuten war die Aktion beendet. Und das, obwohl man höllisch aufpassen musste, nicht in irgendeinen Hundehaufen zu treten: Unser Bürgerpark ist nämlich inzwischen auch schon zum Hundeklo geworden…

„Wir Walkenrieder“ sammeln übrigens weiter kleine und große Spenden für die Sommerbepflanzung. Diese wird 2013 – im Gegensatz zum letzten Jahr – auch vom Verein durchgeführt und getragen. Die Gemeinde hat infolge nicht genehmigter Haushalte keinen Spielraum. Neben dem Bürgerpark wird dann auch wieder der Torbogen ausgestattet.

Pflanzung

Auf der anderen Brunnenseite betätigen sich Hella Presse, Erich Müller und Inge Facius.

 

Pflanzung

Nach getaner Arbeit: Das Gruppenbild. Herzlichen Dank an alle Beteiligten!

Zugriffsstatistik

  • 273.752 Besucher

(aktuell 73 Abonnent*innen)