//
Archiv

Gipsausstellung

Diese Schlagwort ist 7 Beiträgen zugeordnet

Neuzugänge für die Ausstellung „Gips – mehr als weißes Pulver“

Die Dauerausstellung zum Thema Gips im Walkenrieder Vereinshaus erfreut sich nicht zuletzt dank einer guten Internet-Präsenz regen Interesses. Kürzlich erhielten wir Besuch aus Stöckey. Reinhardt Wagner, gebürtiger Klettenberger und mit dem dortigen Gipswerk der Firma Börgardts sehr vertraut, brachte uns einige Gegenstände und Dokumente. Herzlichen Dank dafür! Die Dokumente sind vor allem deswegen sehr interessant, weil sie die Zeit beleuchten, in der die Firma Börgardts in Klettenberg noch eigenständig aktiv war und es offensichtlich – trotz schon bestehender Grenze – auch noch Kontakte zum Werk auf der Kutzhütte gab.

Marmorgipssack

Transportsack für 50kg Marmorgips aus Klettenberg, genutzt in den 1950er Jahren.

 

Dieser Sack für Marmorgips wurde in Klettenberg verwendet. Interessant ist vor allem die Rückseite, denn sie zeigt noch das alte „Logo“ mit dem Zeppelin, zugleich aber auch schon – schwach erkennbar – das Kennzeichen der Vereinigung Südharzer Gipswerke in der späteren DDR.

Zeppelin-Logo

Zeppelin-Logo auf der Rückseite von Gips-Transportsäcken der Firma Börgardts aus den 1950er Jahren.

 

Der Zeppelin ist gestochen scharf, es fehlen auch nicht die Motorgondeln.

Auch der Schriftwechsel aus der Zeit zwischen 1945 und 1950 ist beachtenswert.

Auftragsschein

Auftrag über die Lieferung von 3 Fass oder 10 Sack Marmorgips des Bremer Händlers Karl Fiebig an die Gipsfabrik Börgardts aus dem Jahr 1947.

 

Hier hat ein Geschäftspartner aus Bremen „3 Fass oder 10 Sack Marmorgips N“ in Klettenberg bestellt. „An Kutzhütte gegeben“ hat jemand mit Bleistift auf dem Auftragszettel vermerkt, auf welchem Klettenberg auch noch mit „C“ geschrieben steht. Von der Mangelwirtschaft damaliger Jahre zeugt ein anderes Stück Papier.

Lieferschein

Lieferschein über 12 Tonnen technischen Gips aus Walkenried an die Rheinhold & Co. GmbH in Dresden aus dem Jahr 1950.

Die Walkenrieder Gipsausstellung wirbt jetzt auch bei youTube

Für die vom Walkenrieder Geschichtsverein eingerichtete Dauerausstellung „Gips – mehr als weißes Pulver“ in der Ortsgeschichtlichen Sammlung Walkenried wird seit einigen Wochen auch bei der weltweit größten Internet-Videoplattform youTube geworben. Der Kurzclip zeigt einige unserer schönsten Exponate – und macht damit hoffentlich Lust auf „mehr“…

 

Auch auf der Web 2.0-Plattform Facebook ist die Gipsausstellung inzwischen übrigens vertreten – wer ebenfalls bei Facebook unterwegs ist, kann uns dort gerne ein „Like“ spendieren und wird dafür im Gegenzug über aktuelle Veranstaltungen und Ausstellungen oder neue Exponate auf dem Laufenden gehalten: http://www.facebook.com/gipsausstellung.

Zugriffsstatistik

  • 273.752 Besucher

(aktuell 73 Abonnent*innen)