//
Archiv

Harzer Wandernadel

Diese Schlagwort ist 2 Beiträgen zugeordnet

Tag des offenen Denkmals am 11. September: Sonderführungen und Sonderstempel am Kloster Walkenried!

(von Annette Behnk, ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried)

Passend zum diesjährigen Motto „KulturSpur. Ein Fall für den Denkmalschutz“ lädt das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried zu zwei kostenfreien Sonderführungen durch die Ruine der Klosterkirche ein.

Um 12 Uhr und um 15 Uhr sind Besucherinnen und Besucher im einstigen Pionierbau der Gotik „Dem Denkmalschutz auf der Spur“. Im Mittelpunkt stehen dabei die Bedeutung und die wechselhafte Geschichte des Kirchenbaus sowie der Umgang mit dem Baudenkmal im Laufe der Jahrhunderte. Sie erfahren, warum die Klosterkirche zur Ruine wurde, wieso ein Stück Kirche in einem barocken Jagdschloss zu finden ist und wie im 19. Jahrhundert endlich der Wert der „schönen Ruinen“ erkannt wurde.

Die Führungen am 11. September dauern etwa eine Stunde und sind ein kostenfreies Angebot zum Tag des offenen Denkmals. Eine Anmeldung spätestens einen Tag vorher beim Besucherservice ist erforderlich: per Mail unter info@kloster-walkenried.de oder telefonisch unter 05525-95 99 064.

Der Museumseintritt kostet an diesem Tag regulär 7 € bzw. 5 € ermäßigt. Stempelbegeisterte und Wanderfans können sich an dem Wochenende außerdem auf den blauen Sonderstempelkasten der Harzer Klöster freuen! Der Stempelkasten steht exklusiv am 10. und 11. September, jeweils von 10 bis 17 Uhr, am Kloster Walkenried und ist kostenfrei zugänglich.

Tipp für das Wochenende: Einen Ausflug zum Kloster Walkenried mit einer spannenden Führung verknüpfen und gleichzeitig den Sonderstempel des Klosters Walkenried ergattern!

Führung am Tag des offenen Denkmals (© ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried, Foto A. Behnk)

Ausflugstipp zum Wochenende: Den ehemaligen Klosterbezirk in Walkenried entdecken

(von Annette Behnk, ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried)

Stempelfans aufgepasst: Der blaue Sonderstempelkasten der Harzer Klöster steht am 23. und 24 Juli am Kloster Walkenried!

Begleiten Sie das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried auf einen Rundgang innerhalb des ehemaligen Klosterbezirks der mittelalterlichen Zisterzienserabtei. Bei dem geführten Spaziergang auf dem „Kloster-Erlebnisweg“ in Walkenried erkunden Sie die frühsten Spuren aus romanischer Zeit, lernen das älteste Fachwerkhaus Walkenrieds kennen und erfahren Spannendes über das Nachleben des Klosters. Neben dem gotischen Klausurgebäude und der Kirchenruine zählen unter anderem das Hospital, der Klosterhof, die Alte Drostei und das herzogliche Jagdschloss zu den Stationen.

Die Führung findet im Rahmen des Harzer Klostersommers am Samstag, den 23. Juli sowie am Sonntag, den 24. Juli, jeweils um 11 Uhr statt. Bitte spätestens einen Tag vorher anmelden: info@kloster-walkenried.de oder 05525-95 99 064. Preis: 10 € bzw. 8 € ermäßigt (inklusive Museumseintritt), Dauer: ca. 1 Stunde, 15 Minuten.

Blauer Stempelkasten der Harzer Klöster © ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried, Foto A. Behnk

Am 23. und 24. Juli haben außerdem Wanderbegeisterte und Stempelsammlerinnen und -sammler erneut die Möglichkeit, im Rahmen des Harzer Klostersommers den Sonderstempel vom Kloster Walkenried zu ergattern. Der blaue Stempelkasten der Harzer Klöster ist nur an diesen beiden Tagen zu den Öffnungszeiten des ZisterzienserMuseums von 10 bis 17 Uhr vor dem Kloster kostenfrei zugänglich. Ergattern Sie an diesen Tagen den begehrten Stempel!

Der blaue Stempelkasten ist noch bis September im Harzer Klostersommer auf der Reise zu sommerlichen Veranstaltungen der sechs Harzer Klöster. Das jeweilige Kloster wird an einem Tag oder einem Wochenende zur Sonderstempelstelle. Bei sechs Stempeln können Wanderfreundinnen und -freunde die Sondernadel der Harzer Klöster erwerben.

Weitere Infos und Anmeldungen:

ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried – Steinweg 4a – 37445 Walkenried

Besucherservice: Tel 05525-9599064 – info@kloster-walkenried.de

Zugriffsstatistik

  • 297.261 Besucher

(aktuell 73 Abonnent*innen)