//
Archiv

HSB

Diese Schlagwort ist 2 Beiträgen zugeordnet

Der Harz – Urlaub im Gestern?

Vor einigen Tagen bewegte ein im NDR gesendeter Beitrag über den Harztourismus mit dem Titel „Der Harz – Urlaub im Gestern“ die Gemüter. Angesprochen wurde eine Vielzahl an Problemen, die uns auch in Walkenried und in den „Walkenrieder Nachrichten“ bereits beschäftigt haben: Das enorme Fördergefälle zwischen Ost- und Westharz. Der Investitionsstau in vielen Harzorten, deren Hotels und Ferienwohnungen vielfach leider noch der Charme der 1980er Jahre anhaftet. Die Frage, ob Kunstschnee und Alpin-Skisport im Harz angesichts des Klimawandels eine Zukunftsinvestition sind – oder ob das Land Niedersachsen perspektivisch nicht besser in eine Anbindung an die Harzer Schmalspurbahnen (HSB) investieren sollte. Viele spannende Fragen – und sehr viel Kritik, die unter anderem durch den HTV als überzogen zurückgewiesen wurde. Was denken die Walkenriederinnen und Walkenrieder? Ist die Kritik berechtigt oder nicht? Und was davon trifft auch auf Walkenried zu? Die Redaktion freut sich auf eure Meinung in den Kommentaren.

 

(mit Dank an Hans-Joachim Raasch für den TV-Tipp)

Die Sommerausgabe des Harz-Kursbuchs ist erschienen

Die Initiative „Höchste Eisenbahn für den Südharz“ hat die Sommerausgabe des Harz-Kursbuchs, die mit dem Fahrplanwechsel der Harzer Schmalspurbahnen am 26. April Gültigkeit erlangt, fertig gestellt. Sie wird in diesen Tagen an die bekannten Verkaufsstellen ausgeliefert und ist auch bei Michael Reinboth in Walkenried direkt bestellbar. Der Verkaufspreis beträgt unverändert 2,00 €.

HarzKursbuch

Alle seit Dezember eingetretenen Änderungen im Bahn- und Busverkehr wurden in das Buch ebenso eingearbeitet wie der Sommerfahrplan der HSB. Neu aufgenommen wurden drei den Harz berührende Fernbuslinien von „BerlinLinienBus“ und „meinfernbus“. Außerdem wird auf heute schon bekannte Baumaßnahmen im Sommer und im Herbst hingewiesen, die sich auf die Fahrpläne des Schienenverkehrs auswirken werden. Die Übersichten der Knotenpunkte und der Ausflugsziele wurden um weitere Telefonnummern ergänzt. Das Format wurde zur Verbesserung der Lesbarkeit leicht vergrößert.

„Mit dem Harz-Kursbuch stellen wir wieder einen umfassenden Ratgeber für Harz-Reisende zur Verfügung, die unser schönes Mittelgebirge mit Bahn und Bus erkunden wollen“ erläutert Michael Reinboth, der für die Initiative die Zusammenstellung der Daten übernommen hat. „Während unsere Kunden sich mit der Sommerausgabe auf Reisen begeben, arbeiten wir bereits an der Zusammenstellung der Winterausgabe 2014/2015“. Diese wird, so Reinboth, wegen der vielen Änderungen im Zugverkehr ab Dezember 2014 etwas umgestaltet und erweitert, um der Vielzahl der sich dann ergebenden neuen Verbindungen gerecht zu werden.

Zugriffsstatistik

  • 258.838 Besucher

(aktuell 73 Abonnent*innen)