//
Archiv

Kloster Walkenried

Diese Schlagwort ist 83 Beiträgen zugeordnet

Der Klostermarkt in Walkenried wird abgesagt

(Pressemitteilung des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried)

Beliebtes Highlight im September: Der alljährliche Klostermarkt in Walkenried ist ein großer Besuchermagnet mit überregionaler Strahlkraft, der jährlich mehr als 10.000 Besucherinnen und Besucher an zwei Öffnungstagen anzieht. Corona-bedingt wird der Klostermarkt, der am 25. und 26. September stattfinden sollte, auch in diesem Jahr von den Veranstaltern abgesagt. Der nächste Klostermarkt findet im September 2022 statt.

Seit 2008 bieten Ordensgemeinschaften aus ganz Deutschland und anderen europäischen Länder jährlich am 4. Septemberwochenende vor der beeindruckenden Kulisse des ehemaligen Zisterzienserkloster Walkenried eine bunte Produktpalette aus klösterlicher Werkstatt, Küche, Keller und Garten an. Der Klostermarkt mit seinem abwechslungsreichen Rahmenprogramm ist aber nicht nur ein Fest für Leib und Seele, sondern auch ein Forum für ökumenische Begegnungen und Gedankenaustausch zwischen klösterlichen Marktstandbetreibenden sowie Besucherinnen und Besuchern.

Da dieser rege Austausch aufgrund der aktuellen Situation nicht wie gewohnt stattfinden kann, haben sich die Veranstalter mit Bedauern dazu entschlossen, den Klostermarktes auf das Jahr 2022 zu verlegen. Zu den Organisatoren gehören das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried, die Gemeinde Walkenried, die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Walkenried und die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz.

Der Klostermarkt findet im nächsten Jahr am Samstag, 24., und Sonntag, 25. September, statt.

Weitere Informationen finden Sie online unter www.kloster-walkenried.de/de/veranstaltungen/klostermarkt. Dort gibt es ebenfalls einen kurzweiligen Rückblick auf den letzten Klostermarkt im Jahr 2019.

Archiv-Foto vom Klostermarkt 2019 (c) Günter Jentsch

Sonderstempelstelle zum Welterbetag am ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried

(Pressemitteilung des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried)

Am Welterbetag, dem 6. Juni, finden Wanderbegeisterte am Kloster Walkenried einen Sonderstempelkasten, der nur exklusiv an diesem Tag dort steht. Denn …

Der BLAUE STEMPELKASTEN wandert durch den Harzer Klostersommer

Wandern und Stempelsammeln ist in, und der Harzer Klosterwanderweg mit seinen 12 Stempelstellen zwischen Goslar und Quedlinburg hat zurzeit mehr Zulauf denn je. Die Fans des Wanderstempelns kommen jetzt auch in den sechs Klöstern im Harzer Klostersommer zum Zuge: Der blaue Stempelkasten geht von Juni bis September auf die Reise zu sommerlichen Veranstaltungen, das jeweilige Kloster wird an diesem Tag oder Wochenende zur Sonderstempelstelle. Die Stempel können zusätzlich in das neu aufgelegte und erweiterte Stempelheft zum Harzer Klosterwanderweg gesetzt werden. Bei 6 Stempeln können Wanderfreunde die Harzer Klöster-Nadel erwerben.

Erstmals wird der Stempelkasten am 6. Juni anlässlich des Welterbetages im Kloster Walkenried aufgestellt. Hier erwarten Sie weitere Highlights: Feiern Sie mit uns das 11-jährige Welterbe-Jubiläum unter dem Motto „11 Jahre – 11 Orte“ und entdecken neu inszenierte Orte im einzigartigen Kreuzgang der gotischen Klosteranlage. Zudem locken eine Schnitzeljagd und ein Fotowettbewerb mit attraktiven Preisen (weitere Informationen unter www.kloster-walkenried.de).

Museumseintritt am Welterbetag (6. Juni): 8 € / 6 € ermäßigt.

Seit dem 31.5. ist kein Nachweis eines negativen Tests bzw. einer Impfung/Genesung mehr erforderlich! Ab dem 5.6. ist der Museumsbesuch ohne Voranmeldung/Zeitfenster möglich. Das Museum empfiehlt aber weiterhin eine Voranmeldung.

ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried – Steinweg 4a – 37445 Walkenried Besucherservice: Tel 05525-9599064 – info@kloster-walkenried.de

Das KlosterCafé öffnet ab dem 4. 6. freitags bis sonntags von 12 bis 17 Uhr (vorerst nur Außengastronomie).

Weitere Termine und Infos zum Stempelkasten erhalten Sie unter www.harzer-klostersommer.de bzw. www.harzinfo.de/erlebnisse/harzer-kloester/harzer-klostersommer/der-blaue-stempelkasten.

Foto: A. Behnk, Rechte: ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried

Was bietet das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried im Juni 2021?

(Pressemitteilung des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried)

Ein Museumsbesuch ist auch im Juni weiterhin nur mit Voranmeldung beim Besucherservice (05525-95 99 064 / info@kloster-walkenried.de) und in bestimmten Zeitfenster möglich.

Bitte beachten Sie, dass der Zutritt nur mit einem Nachweis über einen negativen zertifizieren Corona-Test (PCR Test, nicht älter als 48 Stunden bzw. Schnelltest, nicht älter als 24 Stunden) möglich ist. Alternativ hierzu ist der Nachweis einer vollständigen Corona-Impfung (mindestens 14 Tage zurückliegend) bzw. derjenige, einer genesen Covid-Infektion beizubringen. Ein Testnachweis ist für Kinder bis zum Alter von 14 Jahren nicht notwendig.

Geöffnet: nach Pfingsten dienstags bis sonntags, 10 bis 17 Uhr (aktuelle Öffnungszeiten jederzeit auf der Website)

Welterbe-Infozentrum Walkenried

Geschlossen

Outdoor-Führungen

Rund um die mittelalterliche Klosteranlage Walkenried nur mit Voranmeldung

Rundweg: Museumseingang / Klostervorplatz, Kirchenruine, Romantikblick, Klostermauer / Klostervorplatz

Termine: samstags und sonntags
Beginn: jeweils 10.45 Uhr und 13.45 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde
Kosten: 8 € / 6 € ermäßigt
Veranstalter: ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried
Anmeldung: mindestens 1 Tag vor dem Termin (05525-95 99 064 / info@kloster-walkenried.de)

Welterbetag am 6. Juni nur mit Voranmeldung

Termin: 6. Juni 2021
Veranstalter: ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried
Anmeldung: mindestens 1 Tag vor dem Termin (05525-95 99 064 / info@kloster-walkenried.de)

Inszenierung von 11 ausgewählten Orten im Kreuzgang des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried zum 11-jährigen Welterbe-Jubiläum unter dem Motto „11 Jahre – 11 Orte“.

Für Groß und Klein gibt es zum Welterbetag außerdem eine Schnitzeljagd durch die mittelalterliche Klosteranlage. Stationen und Fragen werden kurz vor dem Welterbetag (6. Juni) online gestellt (www.kloster-walkenried.de).

Der Welterbetag am 6. Juni ist Auftakt für einen Fotowettbewerb: Bis zum 2. August können Besucherinnen und Besucher ihren Lieblingsort auf der Klosteranlage Walkenried in einem selbst geschossenen Foto festhalten. Eine Jury bestimmt die Gewinner-Fotos, welche im Anschluss im ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried ausgestellt werden. Foto-Einsendungen (vom 6. Juni bis 2. August) an: info@kloster-walkenried.de

Hinweise:

Nur mit Voranmeldung

Sowohl für einen Museumsbesuch als auch für eine Outdoor-Führung muss sich mindestens 1 Tag vorher beim Besucherservice telefonisch unter 05525-95 99 064 oder per Mail unter info@kloster-walkenried.de angemeldet werden. Die Anmeldung ist nur mit mündlicher/schriftlicher Terminbestätigung gültig.

Begrenzter Aufenthalt

Der Aufenthalt im Museum ist begrenzt. Die Zeitfenster für einen Museumsbesuch können der Website entnommen werden: www.kloster-walkenried.de/de/start/aktuelles. Die Kontaktdaten-Abfrage vor Ort erfolgt mit der Luca-App.

Maskenpflicht, Abstand halten, begrenzte Personenanzahl

Im Museum und bei den Outdoor-Führungen gilt die Pflicht, eine FFP2-Maske oder eine OP-Maske zu tragen und die geltenden Abstandsregeln einzuhalten. Die Personenanzahl ist begrenzt.

Lichtdurchfluteter Kreuzgang © ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried, Foto Brigitte Moritz

Internationaler Museumstag mit Outdoor-Führungen und E-Bike-Tour

(Pressemitteilung des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried)

Am Internationalen Museumstag am Sonntag, dem 16. Mai 2021, hat das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried ein vielfältiges Programm geplant. Neben den beliebten Outdoor-Führungen wird auch exklusiv eine geführte E-Bike-Tour durch die Walkenrieder Teichlandschaft vor der Haustür des Klosters angeboten. Als digitales Angebot können Besucherinnen und Besucher mit dem 360 Grad-Rundgang einige Orte im Kloster virtuell begehen.

Am Internationalen Museumstag am 16. Mai bietet das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried wieder Outdoor-Führungen durch die mittelalterliche Klosteranlage an. Die Führungen sind für alle Generationen geeignet und beinhaltet als Stationen u. a. die imposante Kirchenruine und den Romantikblick vom Bachlauf der Wieda aus.

Darüber hinaus wird der Museumstag zum Anlass genommen, eine geführte E-Bike-Tour durch die Walkenrieder Teichlandschaft anzubieten. Die Walkenrieder Mönche wirkten zu ihrer Zeit weit über ihre Klostermauern hinaus und haben die Umgebung entscheidend geprägt. Für die Mönche war die Kultivierung der Sumpflandschaft in unmittelbarer Nähe des Klosters überlebenswichtig. Hier legten sie zahlreiche Teiche zur Fischzucht an. Die Walkenrieder Teichlandschaft ist heute eine reizvolle und idyllische Natur- und Kulturlandschaft, die mit dem E-Bike entdeckt werden kann. Sowohl für die Outdoor-Führungen als auch für die E-Bike-Tour ist eine Anmeldung beim Besucherservice unter 05525/95 99 064 oder info@kloster-walkenried.de (mindestens ein Tag vorher) notwendig.

Des Weiteren wird auf der Website des Museums unter www.kloster-walkenried.de ein virtueller 360 Grad-Rundgang angeboten. So erhält man einen stimmungsvollen Einblick bei Tag und Nacht in die Dauerausstellung und den Kreuzgang mit seinen angrenzenden Räumen.

Auch am Internationalen Museumstag bedarf es für den Museumsbesuch einer Voranmeldung beim Besucherservice (min. einen Tag vorher) telefonisch unter 05525/95 99 064 oder per Mail unter info@kloster-walkenried.de. Der Museumseintritt beträgt am Internationalen Museumstag 2021 pauschal 4 €. Bitte beachten Sie, dass der Zutritt nur mit einem Nachweis über einen negativen zertifizieren Corona-Test (PCR Test, nicht älter als 48 Stunden bzw. Schnelltest, nicht älter als 24 Stunden) möglich ist. Alternativ hierzu ist der Nachweis einer vollständigen Corona-Impfung (mindestens 14 Tage zurückliegend) bzw. derjenige, einer genesen Covid-Infektion beizubringen. Ein Testnachweis ist für Kinder bis zum Alter von 14 Jahren nicht notwendig.

Outdoor-Führung: 10.45 Uhr und 13.45 Uhr, 8 € / 6 € ermäßigt, Dauer ca. 1 Stunde
E-Bike-Tour: um 11.15 Uhr, 19,50 € / 17,50 € ermäßigt (ohne E-Bike), Dauer ca. 1,5 Stunden

E-Bike-Tour © ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried, Foto A. Behnk
E-Bike-Tour © ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried, Foto A. Behnk

Anpassung der Öffnungszeitenim ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried

(Pressemitteilung des ZisterzienserMuseums Kloster Walkenried)

Das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried passt seine Öffnungszeiten dem aktuellen Pandemiegeschehen an. Zunächst ab dem 26. April bis einschließlich 23. Mai 2021 wird das Museum ausschließlich von Samstag bis Sonntag öffnen und freut sich, am Wochenende weiterhin Besucherinnen und Besucher begrüßen zu dürfen.

Sowohl aufgrund der aktuellen Corona-Lage als auch aufgrund der eingeschränkten Mobilität sind die Besucherzahlen aktuell sehr gering. Ab Montag, dem 26. April, bis einschließlich Pfingsten am 23. Mai, passt das ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried seine Öffnungszeiten daher an. Die Öffnungszeiten an den Wochenenden bleiben bestehen (von 10 bis 17 Uhr), ebenso wie die Anmeldebedingungen zu einem bestimmten Zeitfenster vorab beim Besucherservice telefonisch unter 05525-95 99 064 oder per Mail unter info@kloster-walkenried.de.

Das Welterbe-Infozentrum Walkenried im ehemaligen Herrenhaus gegenüber dem Museum bleibt weiterhin geschlossen. Die Tourist-Information Walkenried, die sich ebenfalls in dem Gebäude befindet, hat auch künftig mittwochs bis freitags von 10 bis 14 Uhr geöffnet (mit vorheriger Terminvereinbarung).

Ebenfalls am Wochenende, jeweils samstags und sonntags um 10.45 Uhr und 13.45 Uhr, werden die beliebten Outdoor-Führungen durch die mittelalterliche Klosteranlage angeboten. Stationen auf dem geführten Rundgang sind u. a. die eindrucksvolle Kirchenruine und der Romantikblick vom Bachlauf der Wieda aus. Die Führung kostet 8 € bzw. 6 € ermäßigt (inkl. anschließendem Museumsbesuch) und dauert etwa eine Stunde. Auch bei den Outdoor-Führungen bedarf es einer Voranmeldung.

Kirchenruine ZisterzienserMuseum Kloster Walkenried (Foto A. Behnk, Rechte ZMKW)

Zugriffsstatistik

  • 273.752 Besucher

(aktuell 73 Abonnent*innen)