//
Archiv

Sportfischer

Diese Schlagwort ist 8 Beiträgen zugeordnet

Sportfischer erneuern Bänke entlang der Klosterteiche

Nicht nur die „Walkenrieder“ haben ihr Bankprogramm. Kürzlich hat der Verein Walkenrieder Sportfischer vier abgängige Bänke entlang der Klosterteiche erneuert. Hier wird, dies sei einmal ausdrücklich erwähnt, viel gute Arbeit an den Wegen geleistet, die zu den Teichen oder zwischen ihnen hindurch führen. Das ergänzt sich, ohne dass es vieler Worte bedarf, hervorragend mit unseren Arbeiten. Die neuen Bänke wurden von Ruth Monicke, Frau Dr. Klatt, der Tierarztpraxis Blase und der Firma Fisch-Hartung gesponsert, worauf entsprechende kleine Schilder hinweisen.

Klosterteich-Bank

Markt der Vereine: Großer Spaß beim Entenangeln

(von Marianne Eggert)

Der Verein Walkenrieder Sportfischer präsentierte sich auf dem Markt der Vereine mit einer lustigen Idee für Jung und Alt: In einem Planschbecken schwammen keine Fische, sondern Enten aus Plastik, die mit Hilfe einer Angel gefangen werden mussten. Einige waren mit Zahlen beschriftet – wer Glück hatte und eine davon an die Angel bekam durfte sich eines der zahlreichen Preise aussuchen. Dieser Spaß zog viele Kinder und auch Erwachsene in den Bann, so dass es kaum vorkam, dass die Angeln einmal nicht im Gebrauch waren.

Die Mitglieder des Vereins waren auch gerne bereit, Auskunft über die Vereinsarbeit zu geben, wenn das Interesse bestand. In diesem Zusammenhang sei noch einmal darauf hingewiesen, dass der nächste Sportfischer-Lehrgang zwischen dem 6. und dem 20. Juli im Anglerheim am Brunsteich stattfinden wird.

Entenangeln

Entenangel-Spaß der Walkenrieder Sportfischer beim „Markt der Vereine“ am 22. Juni 2013.

Osterräuchern bei den Walkenrieder Sportfischern am 28. März

Die Walkenrieder Sportfischer setzen zum Osterfest eine beliebte Vereinstradition fort…
Osterräuchern

Bericht von der Jahreshauptversammlung der Walkenrieder Sportfischer

(von Marianne Eggert)

Der Vorsitzende Josef Welzel begrüßte die Mitglieder und den Bürgermeister Herbert Miche zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Er bat die Anwesenden aufzustehen, um dem verstorbenen Mitglied und langjährigen Kassenwart Hans Eggert zu gedenken.

Nach Genehmigung der Tagesordnung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit, wurde ein Wahlausschuss gebildet, weil in diesem Jahr Neuwahlen anstanden. Nach Verlesen des Protokolls der JHV von 2012 folgten die Berichte des Vorstandes, unter anderem zur Änderung der Arbeitsstunden mit anschließender Aussprache zum Vortrag. Diese wurden dann auch einstimmig angenommen.

Auf der Tagesordnung stand zudem der Bericht des Kassenwartes, der ausnahmsweise vom 1. Vorsitzenden Josef Welzel stellvertretend übernommen werden musste. Die Kassenprüfer hatten keine Beanstandungen.

Der Gewässerwart Dirks Freiberg berichtete über die Arbeitseinsätze mit fast 2.000 geleisteten Arbeitsstunden an den und um die Teiche im Jahr 2012. Die Zeitungsberichte und Internetpräsenz werden  vom 1.Vorsitzenden als wichtige Werbung für den Verein gesehen, da dieser sich fast ausschließlich vom Kartenverkauf und den Aktionen mit Fischverkauf, Räucherfest und Weihnachtsmarkt finanziert.

Da fallen Kosten wie die Pachten, der Kauf von Holz für den Stegebau und eines Rasenmähertreckers für die Pflege der Wege und Dämme schwer ins Gewicht. Der Jugendwart Dirk Viehweger verlas Aktivitäten die über das Jahr verteilt von ihm und dem stellvertretenden Jugendwart Peter Kutz gestaltet wurden. Dabei wurden nicht nur die Sonntage mit Gemeinschaftsangeln, An- und Königsangeln sondern auch die besonderen Aktionen wie Nistkästenbau, Casting in der Turnhalle, Nachtangeln mit Zeltlager am Vereinsheim, Nachtangeln in Liebenrode und die Teilnahme an den Landesmeisterschaften erwähnt.

Zum Abschluss des Jahres wurde eine Weihnachtsfahrt zur Autostadt nach Wolfsburg organisiert. Der Jugendwart gab an, dass nach dem Übertritt dreier Jugendlicher zu den Erwachsenen schon wieder einige Nachwuchsangler in diesem Jahr dazugekommen sind. Sportwart Peter Hanke berichtete über das Königsangeln, Knobel- und Skatabende und die Sportfischerprüfung, die auch in diesem Jahr wieder in den Sommerferien stattfindet.

Die Ehrung der Mitglieder übernahm der Vorsitzende Welzel, er bedankte sich mit einem kleinen Präsent bei Mitgliedern, die sich im Jahr 2012 wieder mit den meisten Stunden für den Verein verdient gemacht haben. Der Vorstand wurde entlastet.

Nach einer kurzen Pause stand die Neuwahl des gesamten Vorstandes an.

Der Vorstand setzt sich jetzt wie folgt zusammen

geblieben sind als

1. Vorsitzender………………… Josef Welzel
Gewässerwart………………….Dirks Freiberg
Sportwart……………………….. Peter Hanke
Jugendwart………………….. Dirk Viehweger
Stellvertreter Jugendwart………. Peter Kutz

neu gewählt wurden als

2. Vorsitzender…………….. Hans Ulrich Laß
Kassenwart……………………Marianne Eggert
Schriftführer……………………….Jürgen Krause

Vorstand der Sportfischer

Der neugewählte bzw. bestätigte Vorstand des Vereins Walkenrieder Sportfischer e.V.

 

Der Bürgermeister Herbert Miche hatte Grußworte für den Verein und lobte die gute Arbeit. Sehr wichtig in der heutigen Zeit sei das Ehrenamt, dieses würde immer noch zu wenig gewürdigt so Miche. Aber für einen Ort wie Walkenried sei der Verein ein wichtiger Faktor, der nicht zu unterschätzen wäre. Die Erhaltung der Teichanlagen wäre ohne ehrenamtliche Arbeit gar nicht möglich. Vor allem die Jugendarbeit sei eine gute Prävention gegen Kriminalität deshalb verdiene der Verein jede mögliche Unterstützung.

Ständig aktualisierte Informationen zur Arbeit des Vereins finden sich unter www.vw-sportfischer.de.

Marianne Eggert

Weihnachtsgruß der Walkenrieder Sportfischer

Diesem freundlichen Weihnachtsgruß des Vereins der Walkenrieder Sportfischer schließen sich alle anderen Walkenrieder Vereine sicherlich gerne an. In diesem Sinne wünscht auch das Team der „Walkenrieder Nachrichten“ allen Leserinnen und Lesern ein frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr. Wir hoffen, Sie bleiben uns auch in 2013 gewogen!

Frohe Weihnachten

Zugriffsstatistik

  • 247.211 Besucher

(aktuell 73 Abonnent*innen)