//
Archiv

Vermüllung

Dieses Schlagwort ist dem Beitrag 1 zugeordnet

Arbeit, die keiner braucht

(von Sven Ludwig, DLRG Walkenried)

Die DLRG-Ortsgruppe Walkenried betreibt in der Einheitsgemeinde und der Umgebung mehrere Altkleider-Container. Dieses wird durch ein Unternehmen, welches diese in Lizenz leert bewerkstelligt. Die Ortsgruppe generiert hierdurch ein kleines Zubrot für ihre tägliche Vereinsarbeit. Hierbei war im Verlauf der Zeit ein rückläufiger Erlös zu verzeichnen.

Gleichzeitig begegnet man dem unschönen Trend, dass die Umgebung der Container von einigen Zeitgenossen zur Entsorgung des kompletten Hausstand es genutzt wird. Dieses Verhalten ist absolut unverständlich, zumal jeder Haushalt von der Müllabfuhr abgedeckt wird. Die Entsorgung von Teppichen, Möbeln und Elektrogeräten ist ohne Probleme über die Sperrmüllabfuhr möglich. Stattdessen bringen einige Mitmenschen mit krimineller Energie ihren Müll lieber neben die DLRG-Container. Der Müll ist weg, nach mir die Sintflut. Jetzt dürfen sich ehrenamtliche Schwimmtrainer neben Training auch noch um den Müll ihrer Mitmenschen kümmern. Aber damit nicht genug: der Müll landet dann zunächst beim Bauhof, wo sich die Mitarbeiter der Gemeinde erneut damit befassen dürfen.
In den Vergangenen drei Monaten musste die Ortsgruppe alle zwei Wochen den illegal entsorgten Müll vor den Containern beseitigen. Dazu Tom Täubert, Vorsitzender der Ortsgruppe:

„Es ist nicht einzusehen, dass man sich seinen Privat-PKW oder wir uns das Vereinsfahrzeug geruchs- und schmutzmäßig mit der Entsorgung von Müll verpestet.“

Für den am meisten verschmutzten Container-Standort wird jetzt eine Alternative gesucht. Bleibt dies erfolglos, wird dieser ersatzlos gestrichen. Zum Jahresende wird vom Vorstand der DLRG-Ortsgruppe die Grundsatzentscheidung gefällt, ob komplett auf dieses Zubrot verzichtet werden soll.

Um vielleicht doch im Geschäft zu bleiben, bittet die DLRG die Bevölkerung um Mithilfe: Sollte jemand verdächtige Aktivitäten bei den Containern feststellen, so bitten wir um sachdienliche Hinweise unter container@walkenried.dlrg.de. Hinweise nimmt natürlich auch jede Polizeidienststelle entgegen.

Zugriffsstatistik

  • 262.824 Besucher

(aktuell 73 Abonnent*innen)