//
Archiv

Walkenried

Diese Schlagwort ist 279 Beiträgen zugeordnet

Tag der offenen Tür in der alten Grundschule

Samstag, 13. April 2019 14-18 Uhr

Konzert des Spielmannszuges * Bücher zum Mitnehmen * Schnuppern in der Gemeindebücherei * Führungen durch die Dauerausstellung zum Gips * Der „Walkenrieder Altar“ * Das Kirchenmodell von 1927 * Walkenried und die Seife * Kaffee und Kuchen im Kirchenladen * Fotos aus der Sammlung von Andreas Helbing * Drei Filme über Walkenried

Zum zweiten Mal öffnen die in der alten Grundschule aktiven Vereine und Einrichtungen ihre Türen und laden alle Walkenriederinnen und Walkenrieder ein, einen abwechslungsreichen und interessanten Nachmittag in und um die Schule zu verbringen. Die Dauerausstellung des Geschichtsvereins und die Flure weisen viele Neuigkeiten auf, aber auch für schon Bekanntes gibt es besondere Führungen. Der Kirchenladen zeigt, was er leistet, und lädt zu einer Tasse Kaffee mit Kuchen ein. In der Bücherei führt Jakob Heinert Filme aus den 70er und 80er Jahren über Walkenried vor. Alle Mitwirkenden erteilen gern Auskunft über ihre Arbeit…

Wir freuen uns auf ihren Besuch!

Achtung:

In den Straßen Am Geiersberg, Poststraße, Blankenburger Straße und Lindenweg besteht wegen der Baustelle Bahnhofstraße ein Parkverbot!

Gipsmuseum

Das Archiv für Heimatgeschichte, die ortsgeschichtliche Sammlung Walkenried sowie die Bücherei befinden sich im Gebäude der ehemaligen Walkenrieder Grundschule am Geiersberg.

Werbeanzeigen

Der Geschichtsverein zieht Bilanz

Am Mittwoch, den 27. März, führt der Verein für Heimatgeschichte seine diesjährige Jahreshauptversammlung durch. Neben den Berichten von Vorsitzendem und Kassenwart stehen auch Wahlen für den kompletten Vorstand an, wobei alle bisherigen Vorstände ihre Bereitschaft zum Weitermachen erklärt haben.

Der Verein verfügt trotz stagnierender Mitgliederzahl über eine sehr solide finanzielle Basis und konnte auch 2018 zahlreiche Aktivtäten vorweisen. Die Jahre 2018 und 2019 stehen im Zeichen des 150. Geburtstags der Bahnstrecke Northeim – Nordhausen, aber auch anderen Themen wie dem Wiedaer Hüttenbetrieb, alten Wegweisersteinen und dem „Harzer Grenzweg“ hat man sich zugewandt. Der Umfang der Sammlungen hat weiter zugenommen.

Im Anschluss an die Jahreshauptversammlung widmet sich Michael Reinboth der höchst interessanten und abwechslungsreichen Geschichte des Güterverkehrs auf der Südharzstrecke und geht hierbei auch auf das Thema „Helmetalbahn“ ein. Das Archiv ist geöffnet und zeigt interessierten Besuchern seine vielfältigen Schätze.

Gäste sind herzlich willkommen. Der Beginn ist um 15 Uhr in der Walkenrieder Gemeindebücherei, der Vortrag schließt sich unmittelbar an die voraussichtlich kurze Versammlung an.

Gipsmuseum

Das Archiv für Heimatgeschichte, die ortsgeschichtliche Sammlung Walkenried sowie die Bücherei befinden sich im Gebäude der ehemaligen Walkenrieder Grundschule am Geiersberg.

 

 

Feinste Harzer Spezialitäten

Zugriffsstatistik

  • 215.472 Besucher
Werbeanzeigen