//
Archiv

Wilfried Ristau

Diese Schlagwort ist 2 Beiträgen zugeordnet

Verein „Wir Walkenrieder“ hat sich für 2013 einiges vorgenommen

Zur Jahreshauptversammlung 2013 konnte der Vorsitzende Wilfrid Ristau auch Walkenrieds Bürgermeister Herbert Miche begrüßen, der sein persönliches Dankeschön, aber auch das der Gemeindevertreter für die intensive Arbeit der letzten Jahre überbrachte. Angesichts leerer Kassen sei das Engagement des Vereins für Walkenried sehr wichtig. Die durch einige Grippeausfälle geschwächte Runde machte sich dann zügig an die Arbeit, nahm Tätigkeits- und Kassenbericht zustimmend zur Kenntnis, bestätigte den Vorstand und Beirat im Amt und erörterte dann das Jahresprogramm 2013, welches erstmals in Form eines „Projekthandbuchs“ veröffentlicht wird – auch deswegen, um die Kommune und andere Vereine auf die Vorhaben von „Wir Walkenrieder“ aufmerksam zu machen und sich im Vorfeld rechtzeitig abzustimmen. Jeder interessierte Bürger kann über die Homepage des Vereins (www.wir-walkenrieder.de) Einsicht in das Handbuch nehmen und sich gern auch fürs Mitmachen entscheiden.

Wir Walkenrieder

Zu diesen Projekten zählen etwa die Kinder-Wasserspielanlage am Priorteich, Reparatur und Aufstellen von Bänken und Tischen, die Weiterentwicklung der Internet-Zeitung als Nachfolger des Bürgerblatts und Forum für die Walkenrieder Vereine, Anbringen und Pflegen von Blumenschmuck, Baumpflanzungen, der neue Ortsflyer für den Klosterparkplatz usw. usf. Ein großes Programm, welches der Verein mit Hilfe seiner inzwischen 125 Mitglieder und der „Bürgerarbeiter“ stemmen will. Die Vereinskasse ist dank zweier großer Spenden der Volksbank Braunlage (2500€) und der Braunschweigischen Landessparkasse (500€) derzeit gut gefüllt; jedoch, so Schatzmeister Michael Reinboth, werde man das umfangreiche Programm nur mittels weiterer Spenden stemmen können.

Zu den besonderen Herausforderungen des Jahres 2013 gehört auch die Organisation des Jubiläums 90 Jahre Volksbank Braunlage in Walkenried. Hier sollte nach den Vorstellungen des Vereins unbedingt das Heimatspiel „Der wilde Jäger“ eine Chance zur Aufführung erhalten. Auch hierfür liegt bereits eine Spendenzusage vor.

Arbeit des laufenden Jahres gewürdigt – neue Ideen diskutiert

Gut besucht war der Grillnachmittag, den „Wir Walkenrieder“ am 7. September auf der Streuobstwiese am Klosterparkplatz durchführten. Zwar ging es hier nicht wie bei Knaus um die besten „Griller“, aber dennoch hat alle Besucher Appetit und gute Laune mitgebracht und ließen sich Rennschuhs Bratwürste und Krakauer schmecken. Eigentlicher Zweck des Grillnachmittags war aber wie schon im Vorjahr das „Dankeschön“ für die Arbeiten, welche Vereinsmitglieder, vor allem aber auch engagierte „Dritte“ ehrenamtlich für den Klosterort und seine Umgebung erbracht haben. Der Vorsitzende Wilfrid Ristau würdigte denn auch rückblickend das Geschehen und bedankte sich bei allen Beteiligten, aber auch bei denen, welche durch Geld- oder Sachspenden zum Fortgang der Dinge beigetragen haben.

Grillfest von "Wir Walkenrieder" e.V.

Bestes Spätsommerwetter, erfolgreiche Vereinsarbeit: Das kann man genießen

 

Auf der Habenseite des Vereins stehen dank Spenden und engagierter Arbeit ausgezeichnete Rundwege, viele neue oder reparierte Bänke, hergerichtete Flächen wie Bettens Wiese oder eben der „Baumgarten“, die Bepflanzung des Torbogens, Flyer, die weggehen wie warme Semmeln, und seit kurzem auch ein neues Medium, die „Walkenrieder Nachrichten“. Aber viele Aufgaben müssen – auch wegen der klammen Kasse der Gemeinde – noch angegangen werden. Die Erweiterung der Spielmöglichkeiten am Priorteich (der auf diese Weise mehr „Allwetterqualität“ gewinnen wird), weitere Sitzgruppen, ein neuer Flyer und ein kleines Wanderbüchlein stehen auf dem Programm für 2012 und 2013. Über weitere Projekte wird der Vorstand in Kürze in einer Klausur beraten. Schwerpunkt war und ist natürlich auch der Erhalt des Ortsbildes angesichts der umfangreichen Aktivitäten des Forsts und der Gipsfabrik.

An diesem Nachmittag stand aber vor allem auch die Kommunikation auf dem Programm, der Meinungsaustausch oder einfach nur das Gespräch. Dank vieler Spenden blieb für den Verein am Ende sogar noch ein kleiner Überschuss, der nun wieder in Beschaffungen fließen wird.

Grillfest von "Wir Walkenrieder" e.V.

Bestes Spätsommerwetter, erfolgreiche Vereinsarbeit: Das kann man genießen

 

Der Grillnachmittag am „Baumgarten“ soll zu einer Tradition werden (der andere ins Auge gefasste Platz, Bettens Wiese, darf wegen Bedenken der Naturschutzbehörde nicht genutzt werden – ein Schurke, wer schlecht hierüber denkt…). Übrigens: Auch Kalender wird es von den „Walkenriedern“ wieder geben. Nicht nur, aber auch auf dem Weihnachtsmarkt am Kloster.

Zugriffsstatistik

  • 264.907 Besucher

(aktuell 73 Abonnent*innen)