//
Archiv

ZVSN

Diese Schlagwort ist 4 Beiträgen zugeordnet

Änderungen der Verstärkerfahrten im Raum Bad Sachsa/Bad Lauterberg

(Pressemitteilung des ZVSN – Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen)

Bei den Verstärkerleistungen im Raum Bad Sachsa / Bad Lauterberg, die der Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN) durch die „Sonderfinanzhilfe ÖPNV“, die landesweit zur Entlastung von Nachfragespitzen, insbesondere im Schülerverkehr vom Land Niedersachsen zur Verfügung gestellt wird, ergeben sich folgende kurzfristige Änderungen.

Raum Bad Sachsa / Bad Lauterberg

  • Die Verstärkerfahrt der Linie 471 um 6.29 Uhr ab Bad Sachsa Uffeplatz über Bad Sachsa Am Kurpark verkehrt bis Bad Lauterberg Gesamtschule, an 7.05 Uhr.
  • Die fahrplanmäßige Fahrt der Linie 471 um 13.19 Uhr ab Bad Lauterberg Gesamtschule nach Bad Sachsa Schulzentrum, an 13.44 Uhr, wird den Fahrgästen zur intensiveren Nutzung empfohlen und erhält in Bad Sachsa einen Anschluss mit einer Verstärkerfahrt der Linie 472.
  • Verstärkerfahrt der Linie 472 ( statt Linie 470 ) im Anschluss der Linie 471 um 13.45 Uhr ab Bad Sachsa Schulzentrum nach Walkenried Nordhäuser Straße, an 13.59 Uhr.
  • Zusätzliche Verstärkerfahrt der Linie 472 um 7.45 Uhr ab Tettenborn An der Trift über Kirche und Kolonie nach Bad Sachsa Grundschule, an 7.59 Uhr; Fahrgäste aus Tettenborn werden gebeten diesen Verstärkerbus zu nutzen, da der fahrplanmäßige Bus stark ausgelastet ist.

Die Fahrten verkehren in der Regel eng angelehnt an vorhandene Linienfahrten. Alle Informationen sind veröffentlicht auf www.vsninfo.de.

Weitere Verstärkerfahrten vor allem im Schülerverkehr – Sonderfinanzhilfe ÖPNV macht es möglich

(Pressemitteilung des ZVSN – Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen)

Der Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN) kann durch die „Sonderfinanzhilfe ÖPNV“, die landesweit zur Entlastung von Nachfragespitzen, insbesondere im Schülerverkehr vom Land Niedersachsen zur Verfügung gestellt wird, ergänzende Verstärkerfahrten organisieren. Zu den bereits seit 1. Dezember 2020 und früher fahrenden Verstärkerbussen können ab Montag, 7. Dezember weitere zusätzliche Busse eingesetzt werden. Die Fahrten verkehren in der Regel eng angelehnt an vorhandene Linienfahrten.

Folgende zusätzliche Fahrten ergänzen das erweiterte Angebot ab den 07.12.2020 zusätzlich:

Raum Duderstadt / Gieboldehausen:

  • Linie 171 um 6.48 Uhr ab Bilshausen Lindenstraße nach Gieboldehausen Hahlestraße, an 6.59 Uhr
  • Linie 170 um 7.00 Uhr ab Gieboldehausen Hahlestraße nach Duderstadt Ebertring und Auf der Klappe, an 7.21 Uhr
  • Linie 170 um 7.22 Uhr ab Duderstadt Auf der Klappe, 7.29 Uhr Duderstadt ZOB nach Gieboldehausen Schulzentrum, an 7.45 Uhr.
  • Linie 170 um 13.10 Uhr ab Duderstadt Auf der Klappe, 13.14 Uhr Duderstadt ZOB nach Gieboldehausen Schulzentrum, an 13.28 Uhr.
  • Linie 170 um 13.30 Uhr ab Gieboldehausen Schulzentrum nach Bilshausen und weiter nach Ebergötzen, an 14.00 Uhr.
  • Linie 170 um 13.20 Uhr ab Gieboldehausen Schulzentrum nach Duderstadt ZOB, an 13.40 Uhr.
  • Linie 155 um 13.45 Uhr ab Duderstadt Auf der Klappe, 13.50 Uhr Duderstadt ZOB ohne Zwischenhalt nach Nesselröden

Raum Herzberg / Bad Lauterberg:

  • Linie 451 um 6.23 Uhr ab Herzberg Berliner Straße nach Herzberg Marktplatz, an 6.29 Uhr.
  • Linie 450 um 6.31 Uhr ab Herzberg Marktplatz nach Bad Lauterberg Gesamtschule, an 6.55 Uhr.
  • Linie 450 um 7.00 Uhr ab Bad Lauterberg Postplatz nach Herzberg Schloss, an 7.26 Uhr.
  • Linie 450 um 7.35 Uhr ab Herzberg Bahnhof nach Herzberg Am Sieberdamm, an 7.45 Uhr.
  • Linie 450 um 12.23 Uhr ab Herzberg Am Sieberdamm nach Bad Lauterberg Gesamtschule, an 12.44 Uhr
  • Linie 450 um 12.45 Uhr ab Bad Lauterberg Gesamtschule nach Herzberg Am Sieberdamm, an 13.10 Uhr.
  • Linie 451 um 13.13 Uhr ab Herzberg Am Sieberdamm nach Herzberg Bahnhof, an 13.20 Uhr.
  • Linie 454 um 13.27 ab Herzberg Schloss / West nach Pöhlde, an 13.42 Uhr.
  • Linie 450 um 13.55 Uhr ab Herzberg Bahnhof nach Bad Lauterberg Meilerplatz, an 14.24 Uhr.

Raum Bad Sachsa / Bad Lauterberg:

  • Linie 471 um 6.29 Uhr ab Bad Sachsa Uffeplatz über Bad Sachsa Am Kurpark nach Bad Lauterberg Gesamtschule und Grundschule, an 7.12 Uhr.
  • Linie 471 um 13.19 Uhr ab Bad Lauterberg Gesamtschule nach Bad Sachsa Schulzentrum, an 13.44 Uhr
  • Linie 470 um 13.45 Uhr ab Bad Sachsa Schulzentrum nach Walkenried Nordhäuser Straße, an 13.59 Uhr.

Ein hervorragendes Programm wird vom Bus auf den Zug ausgeweitet

(Pressemitteilung des Verbands „Höchste Eisenbahn für den Südharz“)

Seit 2007 läuft das Programm „Bus-Scout“ des Zweckverbands Nahverkehr Süd-Niedersachsen (ZVSN). Im Landkreis Osterode wurden seither in enger Zusammenarbeit mit den Schulen, der Länderpolizei und den Bus-Verkehrsbetrieben 560 Bus-Scouts ausgebildet und während ihres freiwilligen Einsatzes auch begleitet. Dieses äußerst erfolgreiche und vorbildliche Programm hat nachweislich zur Reduzierung von kritischen Situationen und Sachschäden im Linien- und Schulbusverkehr geführt. Am 7.7. wurde vor dem Herzberger Bahnhof die nächste Stufe des Programms gezündet: 41 „Bahn- und Bus-Scouts“ erhielten im Rahmen einer kleinen Feierstunde ihre Zertifikate.

Die Schülerinnen und Schüler von vier Schulen im Landkreis Osterode nutzen auf dem Schulweg ganz oder teilweise die Bahn. Insoweit war die Ausdehnung des Programms auf den Bahnverkehr nur folgerichtig. Die Bundespolizei und DB Regio Nord sind eingestiegen. Bei der Bundespolizei wurden inzwischen acht Beamte geschult, bei der Bahn soll die Schulung von Triebfahrzeugführern und Zugbegleitern noch in diesem Jahr beginnen.

ZVSN

ZVSN-Geschäftsführer Henning Stahlmann richtet seine Worte an die zukünftigen Scouts. Vertreter der Schulen, der Bundes- und Landes-Polizei und der Bahn hören zu.

 

Die Organisatoren sprechen vom inzwischen größten Zivilcourage-Programm in Niedersachsen, an dem sich 51 Schulen aus Stadt und Landkreis Göttingen sowie den Landkreisen Northeim und Osterode beteiligen. „Wir Fahrgastvertreter sehen uns leider oft genötigt, den ZVSN zu kritisieren. In diesem Falle jedoch kann man ihn ob seiner Initiative uneingeschränkt loben. Auch wir „normalen“ Fahrgäste profitieren von dem Scout-Programm durch sauberere Fahrzeuge und weniger Lärm und Gedränge. Wir wünschen uns, dass die Begeisterung anhält und alle Projektpartner weiterhin engagiert dabei bleiben“ meint Michael Reinboth vom Fahrgastverband PRO BAHN, der sich besonders darüber freut, dass DB Regio inzwischen mit eingestiegen ist.

Herzberg war als Ort der Auszeichnung nicht zufällig gewählt. Jeden Morgen werden binnen 10 Minuten bis zu 500 Schülerinnen und Schüler über die Bahnsteige und durch den Bahnhof geschleust, was auch dank der „Scouts“ gut und ohne Zwischenfälle klappt. Aber nicht nur hier, sondern auch zwischen Wulften und Hattorf werden die Züge rege genutzt. Schülerinnen und Schüler des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums Herzberg und der Hattorfer Oberschule waren es denn auch, die ihre Zertifikate überreicht bekamen. Sie werden künftig in den Zügen der Strecken Walkenried – Bad Sachsa – Herzberg, Wulften – Hattorf – Herzberg und Herzberg – Herzberg Schloß tätig sein.

DB Regio

Die Runde war erfreulich groß – 41 Scouts erhielten ihre Zertifikate. Michael Fischer von DB Regio moderierte die Veranstaltung, Volker Hahn (links im Bild) begleitet als Präventionsbeauftragter des Polizeikommissariats Osterode das gesamte Scout-Programm.

 

PRO BAHN und „Höchste Eisenbahn für den Südharz“ wünschen den Scouts allzeit gute Fahrt und möglichst wenig Anlass zum Eingreifen. Wir freuen uns, dass junge Menschen bereit sind, im ÖPNV Verantwortung zu übernehmen.

Neue Bushaltestelle in Bad Lauterberg-Barbis verkürzt Umsteigewege

Der Haltepunkt Bad Lauterberg-Barbis hatte schon fast alles, was der Kunde erwarten kann: Wartehäuschen und Fahrkartenautomaten auf beiden Bahnsteigen zum Beispiel, aber auch ein elektronisches Kundeninformationssystem. Was fehlte, war eine Bushaltestelle, die Kunden, welche von den Zügen kommend in Richtung Bad Lauterberg wollen oder aus Richtung Bartolfelde vom Bus zum Zug umsteigen, den Weg verkürzt. Hier wurde nun durch die Stadt Bad Lauterberg mit Hilfe des Zweckverbandes Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN) Abhilfe geschaffen. An der neuen Haltestelle „Barbis Bahnhof, Nordseite“ stoppen nun alle Busse der Hahne-Linie 471 auf dem Weg von Bad Sachsa nach Bad Lauterberg.

In der Gegenrichtung gab es diese Haltestelle schon immer, in Richtung Stadtzentrum konnte sie erst in Angriff genommen werden, nachdem der Verkehr sich auf die neue Umgehungsstraße verlagert hatte. Nun aber ist sie da. Die Kunden haben in Bad Lauterberg-Barbis jetzt vier Bushaltestellen zur Verfügung, denn zu den beiden bahnhofsnahen für die Linie 471 gesellen sich noch die zwei von den RBB-Bussen der Linie 450 angefahrenen Halte in der Straße „Am Roßholz“. In vorbildlicher (und bundesweit in dieser Form auch einmaliger) Weise weist die Deutsche Bahn Station & Service mit Hilfe der Initiative „Höchste Eisenbahn für den Südharz“ in seinen beiden Infokästen an den Bahnsteigen auf alle vier Haltestellen und die dort abfahrenden Omnibusse hin.

Barbis

Zugriffsstatistik

  • 276.281 Besucher

(aktuell 73 Abonnent*innen)