//
Archiv

Jürgen Domeyer

Diese Schlagwort ist 2 Beiträgen zugeordnet

Fuchsien, Fuchsien, Fuchsien

(von Gisela Gust)

Fuchsienschau

Sonntag morgens um 9.00 Uhr: Die ersten Helfer stehen bereit.

 

Am Samstag und Sonntag, dem 26. und 27. Juli 2014 von 10.00 bis 18.00 Uhr fand die große Fuchsienschau des „Freundeskreis Harz“ in der Deutschen Fuchsien – Gesellschaft e.V. statt. In diesem Jahr bildeten wieder die historischen Gebäude der Echten Nordhäuser Traditionsbrennerei in Nordhausen den imposanten Rahmen für diese Ausstellung.

Sicher konnten es die ältesten Hochstämme nicht mit dem Alter der Gebäude aufnehmen, aber sie waren schon beeindruckend mit ihren dicken Stämmen und ausladenden Kronen. Doch es war auch wieder für jeden Fuchsienliebhaber etwas dabei, seien es die großen Blüten der ‚Bella Rosella’ oder die winzigen einer ‚Microphylla’. Die zahlreichen Ampeln und Büsche machten das Bild dieser überwältigenden Blütenpracht vollkommen.

Mit besonderer Freude konnte Freundeskreisleiter Jürgen Domeyer den Fuchsienzüchter Karl Strümper aus Göttingen und seine Gattin Waltraud begrüßen. Auch hatten wieder Mitglieder anderer Freundeskreise den Weg zu uns gefunden. So reiste der ‚Freundeskreis Sachsen’ mit einem großen Bus an. Aber auch das Ehepaar Diegler aus KS-Baunatal und das Ehepaar Fischer aus Wackersleben gehören u.a. seit Jahren zu unseren treuen Gästen. Trotz der heißen Temperaturen hatten überwältigend viele Besucher den Weg zu unserer Ausstellung gefunden, und viel Lob und Begeisterung waren zu hören.

FUCHSIENTAUFE

Am Samstag um 14.30 Uhr fand die traditionelle Fuchsientaufe statt. Frau Inge Klaan, Staatssekretärin im Thüringer Ministerium für Bau, Landesentwicklung und Verkehr, taufte eine Neuzüchtung von Karl Strümper auf den Namen ‚Freistaat Thüringen’.

Fuchsienschau

Fuchsienschau

Die „Fuchsienfrauen“ hatten wieder ganze Arbeit geleistet. Nicht enden wollender Nachschub an Torten und anderen Kuchen lockte zahlreiche Besucher an. Am Samstag brachte uns der „Sturm auf das Kuchenbuffet“ fast an den Rand unserer Möglichkeiten. Aber nicht nur die „süße Verführung“ war gefragt, auch die Griller hatten reichlich zu tun, um den Appetit auf Steak und Bratwurst zu befriedigen. Das war eine besondere Leistung bei der großen Hitze an dem heißen Grill.

Die rege Nachfrage nach Jungpflanzen zeigte, dass die kompetente Beratung und das reiche Angebot wieder viele neue Fuchsienfreunde gewonnen haben. Am Schluss fanden ein zufriedener Jochen Einenckel, Besitzer der Traditionsbrennerei, und Freundeskreisleiter Jürgen Domeyer herzliche Dankesworte an alle Beteiligten.

Thüringen

Fuchsie ‚Freistaat Thüringen’
Züchter: Karl Strümper
Eltern: Elfe x Dagmar Hase
Tubus: Hellrot
Sepalen: Leuchtend rot
Korolle: Weiß, an der Basis geflammt
Blüte: Locker gefüllt
Wuchs: Halbhängend

Fuchsienschau

Fuchsienschau

(Alle Fotos von Gisela und Jürgen Raber)

10 Jahre Freundeskreis Harz

(von Gisela Gust)

Anlässlich des bereits zur Tradition gewordenen Grünkohlessens konnte Freundeskreisleiter Jürgen Domeyer nicht nur die fast vollzählig anwesenden Mitglieder des Freundeskreises begrüßen, sondern hieß auch Waltraud und Karl Strümper aus Göttingen und den ehemaligen Samtgemeindebürgermeister Frank Uhlenhaut sowie das neue Mitglied im Freundeskreis und in der Deutschen Fuchsien-Gesellschaft e.V., Christine Petersen aus Wallhausen, herzlich willkommen.

10 Jahre Freundeskreis Harz

Zunächst ging Jürgen Domeyer auf die letzte Fuchsienausstellung im Sommer 2012 im historischen Ambiente der Traditionsbrennerei in Nordhausen ein. Er dankte dem leider nicht anwesenden Inhaber der Brennerei Jochen Einenckel für die Superunterstützung bei der Organisation, aber vor allen Dingen bei der Werbung mit Zeitungsberichten, -artikeln, Plakaten und einer Fernsehausstrahlung. Weiterhin galt sein Dank allen fleißigen Helferinnen und Helfern und den „Fuchsienfrauen“, die wieder „Kuchen ohne Ende“ gebacken hatten. Auch Waltraud Burgtorf dankte er, die immer in hervorragender und umsichtiger Art heranschafft, was gebraucht wird, vom Kaffeefilter bis zur Grillwurst.

In seinem Rückblick auf 10 Jahre Freundeskreis Harz kam Jürgen Domeyer dann auf die Anfänge zurück. Nachdem im Jahre 1999 eine Fuchsienausstellung im Kurhaus Bad Sachsa sehr erfolgreich verlief, wurde im Jahre 2000 eine weitere im Lichthof des Klosters Walkenried veranstaltet. Beide wurden von Karl Strümper und Jürgen Domeyer organisiert. Im April 2002 gab Waltraud Strümper, Leiterin des Freundeskreis Göttingen/Kassel den Anstoß zur Gründung unseres Freundeskreises. Zum Freundeskreisleiter wurde Jürgen Domeyer gewählt, und das ist er bis heute. Noch im gleichen Jahr wurden die Freundeskreismitglieder aktiv und veranstalteten ihre erste große Fuchsienausstellung vor dem imposanten Ambiente der mächtigen Klosterruinen. Seither finden jährlich diese weithin bekannten und viel besuchten Ausstellungen statt, seit einigen Jahren im Wechsel auf dem „Erlenhof“ und in der Traditionsbrennerei NDH. Auch Gisela und Georg Domeyer sprach Jürgen Domeyer seinen besonderen Dank aus, dass wir alle zwei Jahre in dem reizvollen landwirtschaftlichen Ambiente unsere Fuchsien präsentieren dürfen.

10 Jahre Freundeskreis Harz

Vergessen werden darf aber auch nicht die Unterstützung, die der Freundeskreis von Anfang an von Frank Uhlenhaut, dem ehemaligen Bürgermeister der Samtgemeinde Walkenried, erhalten hat. Und was wären unsere Ausstellungen ohne die Fuchsientaufen? Mittlerweile wurden 25 von Karl Strümper gezüchtete Fuchsien bei uns getauft. Die Dankesworte an die beiden wurden von ihnen erwidert und ebenfalls ein kurzer Rückblick gehalten. Dabei brachte Karl Strümper zum Ausdruck, dass der „Freundeskreis Harz“ der aktivste ist, den er kennt. Beide erhielten einen Gutschein für das in Kürze erscheinende reich bebilderte Buch über den Freundeskreis.

Den Querschnitt durch die 10 Jahre mit allen Aktivitäten und Events haben Gisela und Jürgen Raber zusammengestellt. Diese tolle Leistung verdient besonderes Lob und Dank und wurde mit einem Essensgutschein „belohnt“. Die beiden Autoren haben auch die umfangreiche und über alles informierende Homepage gestaltet, die über fuchsien-im-harz.de abrufbar ist und dankenswerterweise auch von beiden auf dem Laufenden gehalten wird. Letztendlich wünschte Jürgen Domeyer allen „Guten Appetit“ zu Grünkohl und den entsprechenden Fleischbeilagen, immer sehr schmackhaft zubereitet in der „Klosterschänke“. Anregende Gespräche im Anschluss rundeten ein gelungenes Freundeskreistreffen ab.

10 Jahre Freundeskreis Harz

Zugriffsstatistik

  • 262.824 Besucher

(aktuell 73 Abonnent*innen)